1 - 10 von 221 Ergebnisse
Article 17. Oktober 2017

Systematische Gewalt gegen Rohingya

Vergewaltigungen, Hinrichtungen und niedergebrannte Orte: Amnesty dokumentiert systematische, skrupellose und kalkulierte Gewalttaten durch myanmarische Sicherheitskräfte gegenüber Rohingya. Mehr als 530.000 Männer, Frauen und Kinder der ethnischen Gruppe der Rohingya flohen aus dem Bundesstaat Rakhine im Norden Myanmars,…
Article 05. Oktober 2017

Bundesregierung ignoriert Lebensgefahr für abgelehnte Asylbewerber

Ein neuer Amnesty-Bericht dokumentiert die Gefahren für abgeschobene Asylbewerber in Afghanistan. Den Menschen drohen dort Gewalt, Entführungen und Tod. Jede Abschiebung stellt einen Verstoß gegen das Völkerrecht dar. Europäische Regierungen schieben derzeit zunehmend Menschen nach Afghanistan ab, wo ihnen Gewalt, Folter…
Article 27. September 2017

UN-Sicherheitsrat muss Waffenembargo verhängen

Amnesty International forderte den UN-Sicherheitsrat auf, alles daran zu setzen, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit und fortgesetzten ethnischen Säuberungen gegen Angehörige der ethnischen Gruppe der Rohingya in Myanmar zu beenden. Dazu gehöre auch ein umfassendes Waffenembargo gegen das südostasiatische Land. Der…
Article 13. September 2017

"Dein Bruder wurde getötet. Du kannst aus deinem Versteck herauskommen und ihn mitnehmen."

Hunderttausende muslimische Rohingya sind auch in den vergangenen zwei Wochen vor der Gewalt des Militärs nach Bangladesch geflohen. Tirana Hassan, Leiterin des Bereichs Krisenreaktion bei Amnesty International, hat in Bangladesch mit Betroffenen gesprochen und berichtet von ihren Beobachtungen. Wer sich dem Fischerdorf…
Article 12. September 2017

Überlebende sexualisierter Gewalt warten auf Gerechtigkeit

Mehr als 20.000 Betroffene von sexualisierter Gewalt warten in Bosnien und Herzegowina auch 25 Jahre nach Kriegsausbruch noch immer auf Gerechtigkeit. Mehr als 20.000 Überlebende leiden bis heute unter den verheerenden körperlichen und psychischen Folgen von Vergewaltigungen und anderen Formen sexualisierter Gewalt während…
Article 05. September 2017

Neue Eskalation der Gewalt durch Boko Haram in Westafrika

Bei Anschlägen und Selbstmordattentaten sind seit April 2017 mindestens 381 Menschen in Kamerun und Nigeria getötet worden. Boko Haram zwingt häufig Frauen und Mädchen, sich an belebten Orten in die Luft zu sprengen.    Im Zuge einer neuen Welle der Gewalt durch Anschläge und Selbstmordattentate der bewaffneten Gruppe Boko…
Article 24. August 2017

Zivilbevölkerung in Rakkas "tödlichem Labyrinth" gefangen

In Rakka leiden tausende Zivilpersonen unter massiven Menschenrechtsverletzungen des sogenannten Islamischen Staates (IS) sowie den militärischen Angriffen der vorrückenden internationalen Truppen . Tausende Zivilpersonen sitzen in der nordsyrischen Stadt Rakka fest und werden von allen Seiten beschossen. Das dokumentiert…
Article 11. Juli 2017

Mossul: Zivilisten zwischen den Fronten

Ein neuer Bericht von Amnesty International zeigt die hohe Anzahl verletzter, traumatisierter und getöteter Zivilisten im Kampf um Mossul. Der Bericht dokumentiert, wie die bewaffnete Gruppe "Islamischer Staat" (IS) Zivilpersonen aus Nachbardörfern gezielt in die umkämpften Gebiete von West-Mossul brachte, sie dort…
Article 04. Juli 2017

Gewalt gegen Zivilbevölkerung eskaliert

Knapp eine Million Menschen sind aus der südsudanesischen Region Äquatoria geflüchtet. Neben Gewaltexzessen und dem Einsatz von Hunger als Waffe berichten Betroffene auch von sexualisierter Gewalt.   Grausame Gewaltexzesse, Hunger und Angst im anhaltenden Konflikt im Südsudan haben zur Vertreibung Hunderttausender Menschen…
Article 14. Juni 2017

Schwere Menschenrechtsverletzungen an ethnischen Minderheiten

Angehörige ethnischer Minderheiten im Norden Myanmars sind Folter, außergerichtliche Hinrichtungen, Entführungen und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen durch die Armee und bewaffnete Gruppen ausgesetzt. Dies dokumentiert der Amnesty-Bericht "All the Civilians Suffer. Conflict, Displacement and Abuse in Northern…