1 - 10 von 66 Ergebnisse
Article 06. Mai 2015

Kolumbien 2015

  Die Friedensgespräche zwischen der Regierung und der Guerillagruppe Revolutionäre Streitkräfte von Kolumbien ( Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia – FARC) kamen weiter voran, obwohl sie gegen Ende des Jahres 2014 für drei Wochen ausgesetzt wurden. Die beiden Seiten erzielten bei mehreren Schlüsselthemen…
Article 07. Juni 2016

Kolumbien 2016

  Im Jahr 2015 machten die Friedensgespräche zwischen der Regierung und der Guerillagruppe Revolutionäre Streitkräfte von Kolumbien ( Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia – FARC) entscheidende Fortschritte. Beide Seiten erklärten, dass sie eine Vereinbarung für die Schaffung einer Übergangsjustiz getroffen hätten,…
Article 02. April 2009

Das große Los

Schenkt man der Regierung in Bogotá Glauben, dann bessert sich die Menschenrechtssituation in Kolumbien kontinuierlich. Doch den Erfolgen der Regierung von Álvaro Uribe stehen zahl­reiche Verschlechterungen gegenüber. María Mercedes Villas ist eine geduldige Frau. Fast sieben Jahre wartet sie nun schon, aber sie lässt…
Article 19. Mai 2011

Mord auf Bestellung

In Kolumbien werden junge Männer von Soldaten entführt, ermordet und anschließend als Guerillakämpfer ­ausgegeben – denn dafür gibt es Kopfgeld. Angehörige der Opfer fordern von der Regierung ein Ende der Straf­losigkeit. Von Christian Mihr »Kurz zuvor hatten wir noch miteinander telefoniert. Jaime war fröhlich. Er…
Article 25. Juli 2013

Menschliche Trümmer

Kevin Powers hat einen bedrückenden Roman über die US-Invasion im Irak geschrieben. Der Autor hat selbst als Soldat an dem Krieg teilgenommen. Von Maik Söhler Murph wollte etwas Erfreuliches sehen, wollte eine schöne junge Frau betrachten, suchte nach einem Ort, an dem es noch so etwas wie Mitgefühl gab.« Diese Gedanken…
Article 28. Januar 2014

"Wir sind ein Störfaktor"

Die Kleinbauern Jesús Zapata und Arley Usuga leben in der Friedensgemeinde San José de Apartadó im Nordwesten ­Kolumbiens. Ihre Gemeinde kooperiert nicht mit der Guerilla oder Soldaten. Warum werden die Bewohner dennoch angegriffen? Zapata: San José de Apartadó liegt in einer Region, in der ein bewaffneter Konflikt tobt.…
Article 03. Juni 2014

Kein Frieden ohne Wahrheit und Gerechtigkeit

Kolumbien steht vor entscheidenden Monaten: Seit über sechs Jahrzehnten tobt im Land ein bewaffneter Konflikt zwischen paramilitärischen Verbänden, Guerrilla-Gruppen, Polizei und Militär. Nach eineinhalb Jahren zäher Friedensgespräche in Havanna, Kuba, scheint sich inmitten von Präsidentschafts- und Parlamentswahlen eine…
Article 26. Januar 2015

Wichtig ist nur das Dementi

Kongo, Angola, Nicaragua: Ein neues Sachbuch analysiert, wie und warum die USA im Kalten Krieg manchmal Söldner den eigenen Soldaten vorzogen. Von Maik Söhler Irak, Afghanistan, Somalia: Wo auch immer die USA derzeit – offen oder verdeckt – Krieg führen oder Al-Qaida samt Verbündete bekämpfen, kommen auch sogenannte »…
Article 22. Januar 2016

Insel der Sicherheit

In der südkolumbianischen Hafenstadt Buenaventura ­beherrschten Banden und Paramilitärs das alltägliche ­Leben – bis die Anwohner sie vertrieben. Von Wolf-Dieter Vogel Angst? Natürlich hatte Orlando Castillo Angst. »Die bewaffneten Männer standen wie eine kleine Armee auf der Straße«, erinnert er sich. Dann zeigt er auf…
Article 29. April 2016

"Neue Spielregeln des Zusammenlebens"

In Kolumbien ist ein Ende des jahrzehntelangen ­Bürgerkriegs in Sicht. FARC-Rebellen und Regierung wollen im März ein Friedensabkommen schließen, das ­zugleich eine Wahl-, Justiz- und Bodenreform vorsieht. Die Menschenrechtsverteidigerin Ana Teresa Bernal über eine historische Zäsur. Interview: Cordelia Dvorák Zum ersten…