1 - 10 von 39 Ergebnisse
Aktion

Drohende Gefängnisstrafe

Aliaksei Shchadrou droht eine zweijährige Gefängnisstrafe in Belarus, weil er im Namen einer nicht registrierten religiösen Organisation tätig ist. Im Falle einer Verurteilung wäre er ein gewaltloser politischer Gefangener.
Aktion

Haftstrafe verlängert

In Belarus ist die Haftstrafe des gewaltlosen politischen Gefangenen Yury Rubtsou auf zwei Jahre verlängert worden. Grund dafür ist, dass er in einer Strafkolonie die „Arbeit verweigert“ haben soll. Seine ursprüngliche Verurteilung erfolgte, nachdem er ein T-Shirt getragen hatte, auf dem er den Präsidenten zum Rücktritt…
Aktion

Oppositionellem droht Auslieferung

Der 29-jährige Igor Koktisch (englische Transkription: Igor Koktysh) könnte bald von den ukrainischen Behörden an Belarus ausgeliefert werden, wo ihm aufgrund fingierter Vorwürfe die Todesstrafe droht. Igor Koktisch ist ein gesellschaftlich engagierter Musiker und Unterstützer der belarussischen Opposition und wird wegen…
Aktion

Anklage trotz Freilassung

Ivan Mikhailau, Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen, wurde am 10. März freigelassen, ihm droht aber ein neues Verfahren mit den selben Anklagepunkten.
Aktion

Oppositionelle inhaftiert

In der belarussischen Hauptstadt Minsk sind am 20. Dezember 2010 die OrganisatorInnen einer größtenteils friedlichen Demonstration unter dem Verdacht, „Massenunruhen organisiert“ zu haben, festgenommen worden. Die Demonstrierenden werfen der Regierung Wahlbetrug vor. Den Betroffenen, darunter sechs der insgesamt neun…
Aktion

Oppositioneller gefoltert

Andrei Sannikau, einer der Präsidentschaftskandidaten der Opposition bei den Wahlen vom 19. Dezember, ist in der Haft gefoltert worden. Laut Angaben seines Anwalts sind seine Beine gebrochen. Zudem deuten die Sprechweise und die Körperhaltung von Andrei Sannikau darauf hin, dass er eine Hirnschädigung erlitten hat. Er muss…
Aktion

Freilassung fordern

Amnesty International fordert die Freilassung von 15 belarussischen AktivistInnen und JournalistInnen, die wegen der „Organisation von Massenunruhen“ angeklagt worden sind. Die Personen wurden während und nach einer Demonstration gegen das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen vom 19. Dezember festgenommen.
Aktion

Erste Freilassungen!

Natallya Radzina und Syargei Vaznyak sind gegen Kaution aus der Haft entlassen worden. Sie zählen zu einer Gruppe von 30 Personen, die wegen der Organisation und Teilnahme an einer Demonstration am 19. Dezember 2010 in Minsk festgenommen worden waren. Uladzimir Nyaklyayeu und Iryna Khalip sind unter Hausarrest gestellt…
Aktion

Arbeitslager für Aktivisten

Die Gerichtsverfahren gegen Personen, die der Organisation und Teilnahme an einer Demonstration vom 19. Dezember 2010 in Minsk angeklagt sind, werden fortgesetzt. Drei Aktivisten sind zu Haftstrafen verurteilt worden; neun weitere AktivistInnen befinden sich weiterhin in Haft bzw. unter Hausarrest.
Aktion

Fünf Jahre Haft für Oppositionellen

Am 14. Mai verurteilte ein Gericht in Minsk den gewaltlosen politischen Gefangenen Andrei Sannikau zu fünf Jahren Haft. Amnesty International geht davon aus, dass der ehemalige Präsidentschaftskandidat allein deshalb inhaftiert wurde, weil er friedlich von seinen Rechten auf Versammlungsfreiheit und freie Meinungsäußerung…