1 - 6 von 6 Ergebnisse
Aktion

Verbleib Unbekannt

Am 29. Oktober wurden 30 Ärzt_innen vom sudanesischen Geheimdienst NISS festgenommen und nach einem mehrere Stunden dauernden Verhör ohne Anklage wieder freigelassen. Zehn von ihnen wurden dann zwischen dem 30. Oktober und 6. November erneut festgenommen. Ihr Verbleib ist seitdem unbekannt und sie befinden sich in Gefahr,…
Aktion

Sorge um Gefangene

Der 58-jährige bekannte sudanesische Menschenrechtsverteidiger Dr. Mudawi Ibrahim Adam befindet sich seit dem 21. Januar im Hungerstreik, um gegen seine willkürliche Inhaftierung zu protestieren. Er wurde am 7. Dezember 2016 von Angehörigen des Geheimdienstes NISS festgenommen und befindet sich seitdem ohne Anklage im…
Aktion

Arzt droht Misshandlung

Dr. Mohamed Yasin Abdalla, der Vorsitzende des Zentralkomitees sudanesischer Ärzte (Central Committee of Sudanese Doctors – CCSD) wurde am 22. April von Angehörigen des sudanesischen Geheimdienstes NISS in Khartum festgenommen. Er wird zurzeit ohne Anklage im Büro der Anklagebehörde für staatsgefährdende Straftaten des…
Article 09. Juni 2016

Sierra Leone 2016

  Mindestens 3955 Menschen starben infolge der Ebola-Epidemie. Frauen und Mädchen waren während der Epidemie verstärkt Ausbeutung und Gewalt ausgesetzt. Die Notstandsverordnungen wurden instrumentalisiert, um das Recht der politischen Opposition auf friedliche Versammlungen einzuschränken. Die Polizei musste über ihr…
Article 30. September 2010

Westafrika: Menschenrechtler fordern mehr Engagement gegen Müttersterblichkeit

30. September 2010 - Nach dem UN-Weltarmutsgipfel, der im September 2010 in New York stattfand, ist klar: Wenn die Staats- und Regierungschefs der Welt nicht mehr tun, werden sie das Ziel, die Müttersterblichkeit bis 2015 um 75 Prozent zu senken, nicht einhalten können. Für die Menschen im westafrikanischen Sierra Leone…
Article 30. September 2010

Westafrika: Menschenrechtler fordern mehr Engagement gegen Müttersterblichkeit

30. September 2010 - Nach dem UN-Weltarmutsgipfel, der im September 2010 in New York stattfand, ist klar: Wenn die Staats- und Regierungschefs der Welt nicht mehr tun, werden sie das Ziel, die Müttersterblichkeit bis 2015 um 75 Prozent zu senken, nicht einhalten können. Für die Menschen im westafrikanischen Sierra Leone…