1 - 10 von 152 Ergebnisse
Aktion

Frei gegen Kaution

Article 05. Februar 2018

"Der Genozid ist Teil von mir"

Die in Ruanda geborene Musikerin und Choreografin Dorothée Munyaneza widmet sich in ihrer Performance "Unwanted" den Frauen und Kindern, die Opfer von Kriegsvergewaltigungen wurden. Interview: Astrid Kaminski Sie haben Ihre Performance "Unwanted" den Opfern von Vergewaltigungen gewidmet und zeigen sie weltweit. Wie…
Article 05. Februar 2018

Prozesse in Grautönen

Zeynep Özatalay und den Illustrator Murat Ba¸sol dokumentiert die Verfahren gegen Akademiker und Journalisten in der Türkei. Von Sabine Küper-Büsch Eine abgemagerte Gestalt liegt auf einem Bett und lächelt angestrengt. Die Zeichnung zeigt Nuriye Gülmen, eine Literaturdozentin der Universität Konya, die nach dem…
Article 05. Februar 2018

Zensur statt Zäsur

Vor der Parlamentswahl im Februar setzt das Regime in Kuba auf Repression. Die Hoffnung auf Öffnung ist trotz des nahenden Abgangs von Raúl Castro verflogen. Von Nicolas Ardila, Havanna Besuche am frühen Nachmittag ist Luis Trápaga nicht gewohnt. "Unsere Galerie ist mehr so ein Untergrund-Ding", erklärt der Maler und…
Article 12. Februar 2018

Zwölf Nominierungen für Amnesty-Filmpreis 2018

Zwölf Filme stehen auf der Shortlist für den Amnesty-International-Filmpreis 2018.  Die Amnesty-Jury auf der diesjährigen Berlinale – die Schauspielerin Friederike Kempter, der Regisseur Ali Samadi Ahadi und Bettina Müller, Leiterin der Abteilung "Kampagnen und Kommunikation" bei Amnesty International in Deutschland – wird…
Article 05. Februar 2018

Soundtrack der Politik

Tausende Menschen folgten dem Protest des ivorischen Reggae-Stars Alpha Blondy gegen den Sklavenhandel in Libyen. Musik, gesellschaftliches Engagement und Politik sind in Afrika eng verwoben. Von Daniel Bax Dass in Libyen unsägliche Verhältnisse herrschen, war lange bekannt. Aber als der US-Sender CNN im November 2017 die…
Article 05. Februar 2018

Die heimlichen Rebellen von Mossul

Drei Jahre lang beherrschten die Dschihadisten des ­Islamischen Staats die nordirakische Millionenmetropole. Doch nicht alle Bewohner gehorchten deren Verbot von ­Zigaretten, Musik und Handys. Seit der Befreiung der Stadt am Tigris wagen sich die heimlichen Rebellen wieder ans Tageslicht. Aus Mossul berichten Theresa…
Article 21. März 2018

Die Puppen sprechen lassen

In Ägypten hat das Puppentheater eine lange Tradition. Abla Fahita, eine plappernde Handpuppe, erzielt im Fernsehen die höchsten Quoten. Und demokratische Aktivisten nutzen Marionetten, um politische Aufklärung zu betreiben. Von Julia Gerlach Ihr Markenzeichen ist das Zwinkern mit dem rechten Auge: Vielleicht soll es ihre…
Article 21. März 2018

Der Superkandidat

Gehirnwäsche wie in George Orwells Roman "1984" prägt die Medien Ägyptens seit dem Sturz Mohammed Mursis, schreibt der ägyptische Talkshow-Star Bassem Youssef. Im März 2014 entschied Sisi sich endlich, für das Amt des Chefdiktators zu kandidieren. All jene, die sich immer geweigert hatten, von einem Putsch zu sprechen,…
Article 21. März 2018

"Auf der Straße mache ich mich unsichtbar"

Fast jede Ägypterin ist schon sexuell belästigt worden – auch deshalb gilt Kairo als weltweit gefährlichste Millionenstadt für Frauen. Und obwohl viele als Alleinverdienerinnen für ihre Familien sorgen, ist die Dominanz von Männern in Politik und Gesellschaft ungebrochen. Ein Gespräch mit der Performerin und…