1 - 10 von 138 Ergebnisse
Aktion

Gewerkschafter Mansour Ossanlu

Der Busfahrer, Gewerkschafter und Menschenrechtsverteidiger Mansour Ossanlu verbüßt im Iran eine Haftstrafe von fünf Jahren. Amnesty International betrachtet ihn als gewaltlosen politischen Gefangenen, der sich nur deshalb in Haft befindet, weil er sein Recht auf Vereinigungsfreiheit friedlich wahrgenommen hat. Mansour…
Aktion

Schlechte Haftbedingungen

Der im Frühjahr inhaftierte Gewerkschafter der Côte d’Ivoire, Basile Mahan Gahé, wird laut dem Internationalen Gewerkschaftsbund IGB (ITUC) unter schlechten Haftbedingungen festgehalten. Er steht wegen Straftaten gegen die Staatssicherheit unter Anklage. Amnesty International ist der Ansicht, dass Basile Mahan Gahé ein…
Aktion

Politische Verfolgung

Politischen Aktivist_innen, Menschenrechtsverteidiger_innen und Gewerkschafter_innen in Swasiland drohen Schikane, Misshandlung und Festnahme, da die Behörden die drakonischen Antiterrorgesetze nutzt, um eine Welle von Benzinbombenanschlägen gegen die Regierung zu untersuchen.
Aktion

Schüsse auf Gewerkschaftsführer

Bewaffnete Männer haben auf ein Taxi geschossen, in dem sich der Gewerkschaftsführer Rubén Morrón Guerrero befand. Der Anschlag geschah am Vorabend einer Gewerkschaftsverhandlung in der im Norden Kolumbiens gelegenen Stadt Barranquilla.
Aktion

Morddrohungen

Paramilitärs haben gedroht, Mitglieder der sieben Menschenrechtsorganisationen und Gewerkschaften, die in der Stadt Bucaramanga im nördlichen Departement Santander arbeiten, zu töten.
Aktion

Gewaltloser politischer Gefangener

Am 8. März 2009 wurde der Gewerkschafter Ali Nejati von Beamten des iranischen Geheimdienstes festgenommen, nachdem sie am 28. Februar eine Razzia in seinem Haus durchgeführt hatten. Dem Anschein nach ist Ali Nejati in ein Haftzentrum des Geheimdienstes in die Provinz Chuzestan gebracht worden. Amnesty International…
Aktion

Gewerkschafter gefoltert

Am 4. März 2009 wurde Marcelino Coache, Gewerkschaftsaktivist und führendes Mitglied der lokalen Oppositionsbewegung „Asamblea Popular del Pueblo de Oaxaca“ (APPO), in Oaxaca, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaats, entführt, mehrere Stunden lang gefoltert und am nächsten Morgen wieder freigelassen. Amnesty…
Aktion

Morddrohungen

Der Gewerkschafter Edgar Neftaly Aldana Valencia hat am 1. April 2009 Morddrohungen erhalten und sein Haus wurde beschossen. Er ist der Generalsekretär der Abteilung San Benito der Gewerkschaft für das Gesundheitswesen (Sindicato Nacional de Trabajadores de la Salud) im nördlichen Department Petén. Diese Einschüchterungen…
Aktion

Iranischer Gewerkschafter auf Kaution frei

Der Gewerkschafter Ali Nejati wurde am 14. April 2009 gegen Kaution freigelassen. Seine KollegInnen waren eine Woche zuvor in Streik getreten, um unter anderem seine Freilassung zu fordern. Auch internationale Gewerkschaftsverbände und Nichtregierungsorganisationen, darunter Amnesty International, hatten…
Aktion

Polizeigewalt gegen Indigenendemonstration

Eine Vielzahl von DemonstrantInnen aus indigenen Gemeinden am Amazonas wurden inhaftiert und mindestens 169 verletzt, nachdem eine Demonstration in der Stadt Bagua im Departement Amazonas gewaltsam aufgelöst wurde. Die Regierung hat bisher keine genauen Angaben zu den Verletzen und Inhaftierten gemacht.