21 - 30 von 460 Ergebnisse
Article 23. Mai 2018

Italien 2017/18

Die Regierung arbeitete mit staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren in Libyen zusammen, um zu erreichen, dass weniger Menschen über die zentrale Mittelmeerroute nach Italien gelangten. Dies führte dazu, dass Flüchtlinge und Migranten auf See abgefangen und zurück nach Libyen gebracht wurden, wo sie festsaßen und…
Article 23. Mai 2018

Kamerun 2017/18

Die bewaffnete Gruppe Boko Haram verübte 2017 in der Region Extrême-Nord weiterhin schwere Menschenrechtsverstöße und Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht. Sie war u. a. für Plünderungen und Zerstörung von Eigentum sowie die Tötung und Entführung von Zivilpersonen verantwortlich. Die staatlichen Stellen und…
Aktion

Sorge um Gesundheit

Der Gesundheitszustand des Menschenrechtsanwalts Jiang Tianyong hat sich in der Haft stark verschlechtert. Ihm drohen nach wie vor Folter und andere Misshandlungen. Sowohl der staatlich bestellte Rechtsbeistand als auch andere Behördenstellen weigern sich bisher, seine Familie über den Inhalt des gegen ihn ergangenen…
Article 21. März 2018

Folter und Haft für Einsatz gegen Sklaverei

Etwa 43.000 Menschen in Mauretanien leben in Sklaverei. Wer diese illegale Ausbeutung kritisiert, wird inhaftiert und gefoltert. Sklaverei und Diskriminierung dauern in Mauretanien an, Menschenrechtsverteidigerinnen und –verteidiger, die sich dagegen einsetzen, werden willkürlich festgenommen, gefoltert und in abgelegenen…
Article 21. März 2018

Belagerte Hochschulen

Seit der Machtübernahme vor fünf Jahren nehmen Regierung und Sicherheitskräfte in Ägypten die Universitäten stärker ins Visier. Von Ilyas Saliba Freiheit für die Wissenschaft und Unabhängigkeit der Universitäten in Lehre und Forschung – mit dieser Forderung machte 2004 eine Gruppe von ägyptischen Professoren und…
Article 21. März 2018

Direkt aus dem Kühlschrank

Das ägyptische Nadeem-Zentrum für die Opfer von Gewalt und Folter wird im April mit dem Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet. Im Hof vor dem Hauseingang sind Teppiche ausgelegt. Knapp ein Dutzend Männer neigt sich zum muslimischen Nachmittagsgebet. Der alte Hauswächter im langen Gewand und der Verkäufer vom Kiosk…
Article 21. März 2018

Deutschland und Ägypten

Fünf Jahre sind seit der Machtübernahme des damaligen Armeechefs Abdel Fattah al-Sisi vergangen. Der Sicherheitsapparat des heutigen Präsidenten hat das Land im Würgegriff, Zehntausende politische Gefangene sitzen in Haft. Täglich verschwinden Menschen, es kommt zu außergerichtlichen Hinrichtungen. Folter und…
Aktion

Keine Abschiebung!

Sadat I. flüchtete vor den schwulenfeindlichen Angriffen einer kriminellen Gruppe aus Ghana und wird in den USA in Haft gehalten, seit er dort im Januar 2016 Asyl beantragte. Die US-Behörden haben vor, Sadat I. nach Ghana abzuschieben. Doch dort drohen ihm Menschenrechtsverletzungen durch die Polizei und die Gruppen, vor…
Kampagne

Ägypten: Hoffnung lässt sich nicht verstümmeln

Die Menschenrechtslage in Ägypten hat einen Tiefpunkt erreicht. Die Regierung von Präsident Abdel Fattah al-Sisi geht rücksichtslos gegen kritische Stimmen vor. Seit der Machtübernahme des ehemaligen Armeechefs 2013 wurden Zehntausende Menschen inhaftiert, darunter viele Oppositionelle, Demonstrierende und Medienschaffende…
Aktion

Elf Frauen misshandelt

Mindestens elf Frauen der religiösen Minderheit der Gonabadi-Derwische sind seit dem 20. Februar unter unmenschlichen Bedingungen willkürlich inhaftiert und haben keinen Zugang zu Rechtsbeiständen. Sie wurden nach der gewaltsamen Auflösung einer Protestveranstaltung der Gonabadi-Derwische in Teheran festgenommen. Einige…