1 - 10 von 114 Ergebnisse
Article 16. Januar 2012

Eine Kindheit am Nil

Als sich Anfang 2011 in Kairo Tausende von ­Menschen auf dem Tahrir-Platz versammelten und den Rücktritt von Präsident Mubarak forderten, war unter ihnen auch die ägyptische Journalistin und Schriftstellerin Mansura Eseddin. Jetzt ist erstmals ein Roman von ihr auf Deutsch erschienen. Von Wera Reusch Schweigen ist ein…
Article 28. März 2012

Grausamer Konsum

Der Ethnologin Jeanette Erazo Heufelder ist mit ­ihrem Reportageband »Drogenkorridor Mexiko« ein erhellendes Buch über eine Region gelungen, die sich fest im Griff der Kartelle befindet. Wolf-Dieter Vogel Mexiko bleibt in den Schlagzeilen: Ständig erreichen uns Meldungen aus einem Staat, in dem Menschen auf grausame Weise…
Article 28. März 2012

Sieben Jahrhunderte Verfolgung

Klaus-Michael Bogdal hat mit »Europa erfindet die ­Zigeuner« nicht irgendein Buch zur Diskriminierung der Roma in Europa geschrieben, sondern eines der besten Werke zur Entstehung und Gegenwart von ­Vorurteilen. Von Maik Söhler Aufklärung, freie Entfaltung der Individuen, Gewaltenteilung, Meinungs- sowie Religionsfreiheit…
Article 25. September 2012

Quälen mit System

Wo? Wer? Wie? Was dagegen tun? Mit »Folter« legt Manfred Nowak, der ehemalige UNO-Sonderbericht­erstatter über Folter, einen hellsichtigen Überblick seiner sechsjährigen Arbeit vor. Von Maik Söhler Die überwältigende Mehrheit der Folteropfer sind einfache und überwiegend arme Menschen« – Manfred Nowaks Resümee über seine…
Article 25. September 2012

Ein freies Wort

Die Sängerin Emel Mathlouthi wurde 2011 zur Stimme des tunesischen Aufstands. Nun ist mit »Kelmti Horra« ein Album ihrer Protestlieder erschienen. Von Daniel Bax Während des Aufstands gegen das Ben-Ali-Regime in Tunesien wurde sie zur Stimme der Jasminrevolution. Ihr Song »Kelmti Horra« – zu Deutsch: »Meine Worte sind frei…
Article 30. Januar 2017

Nimm das Schwere leicht

"Die Leichtigkeit von Catherine Meurisse" Nur durch Zufall überlebte die Zeichnerin Catherine Meurisse das Attentat auf das französische Satire­magazin »Charlie Hebdo« im Januar 2015. Ihre Graphic Novel »Die Leichtigkeit« ist ein poetischer Trauerbericht. Von Dimitrios Charistes Die Karikaturistin Catherine Meurisse entkam…
Article 31. Januar 2014

Das Amnesty Journal wird zum Kunstwerk

Das Amnesty Journal wird zum Kunstwerk: die Künstlerin Rosemarie Trockel hat die Titelseite der Februar/März-Ausgabe gestaltet, die ab Samstag am Kiosk erhältlich ist. Rosemarie Trockel gilt als eine der bedeutendsten Frauen im globalen Kunstbetrieb. Ihre „Strickbilder“ aus Wolle machten sie in den 1980er Jahren…
Article 21. Juni 2010

Kunst im Gulag: Festival in Perm 36

Bürgerrechtler haben das einstige Lager Perm 36, in dem zu Sowjetzeiten Dissidenten und kritische Künstler inhaftiert waren, zum Museum umgebaut. Dort findet seit sechs Jahren jeden Sommer ein ­politisches Kunstfestival statt: das Pilorama.   Auch das ist Russland heute: Die Flagge der Vereinten Nationen weht über dem…
Article 22. Juni 2010

Fotografie als Aktivismus

Das internationale Fotografen-Kollektiv ActiveStills macht mit seiner Arbeit in Israel auf Menschenrechtsverletzungen im israelisch-palästinensischen Konflikt aufmerksam. Idyllisch wirkt die Momentaufnahme, fast friedlich. Weiße und pinkfarbene Blumen umsäumen den Plastikrasen einer Verkehrsinsel, aus deren Mitte ein alter…
Article 21. August 2012

Menschenrechte in der Kunst: Internationale Ausstellung in Belgien

Ob Freiheitsrechte, Meinungsfreiheit oder Gleichberechtigung der Geschlechter – „NEWTOPIA: The State of Human Rights“ ist die erste große internationale Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die sich dem Thema Menschenrechte widmet. Sie wird vom 1. September bis 10. Dezember 2012 in der UNESCO Weltkulturerbestätte Mechelen…