1 - 10 von 10 Ergebnisse
Article 28. Oktober 2014

Äthiopien: Regierung inhaftiert und foltert Oppositionelle

28. Oktober 2014 - In nur drei Jahren (zwischen 2011 und 2014) wurden über 5000 Mitglieder der Oromo Ethnie inhaftiert, weil sie angeblich in Opposition zur Regierung stehen. In einem aktuellen Bericht wertet Amnesty über 240 Berichte von Betroffenen aus: „Das brutale Vorgehen der äthiopischen Regierung gegenüber…
Article 23. Februar 2015

Für das Recht auf Selbstbestimmung

Article 16. Februar 2017

Vorwort von Salil Shetty zum "Amnesty International Report 2016/17"

Die Idee der menschlichen Würde und Gleichheit, die Vorstellung einer Gemeinschaft der Menschen an sich, wurde 2016 mit machtvollen Diskursen über Schuld, Angst und der Suche nach Sündenböcken heftig attackiert, und zwar von jenen, die versuchten, um jeden Preis an die Macht zu kommen oder an der Macht zu bleiben. Von…
Article 24. Februar 2017

Eine Nation hinter Gittern

22. Februar 2017 - Das äthiopische Blogger-Kollektiv "Zone 9" verlangt ein Ende der Gewalt gegen die Opposition durch Regierungschef Desalegn. Von Hannah El-Hitami. Die Autorin ist Volontärin des Amnesty Journals Das berüchtigte Kaliti-Gefängnis am Rande von Addis Abeba ist in acht Zonen unterteilt. Als neunte…
Article 27. September 2011

Flüchtlinge in Nordafrika: Jetzt muss Europa handeln!

28. September 2011 - Der Konflikt in Libyen zwang hunderttausende Menschen zur Flucht in die Nachbarstaaten. Darunter Flüchtlinge und Asylsuchende aus Somalia, Eritrea, Äthiopien dem Sudan und vielen anderen Staaten, die in Libyen lebten oder das Land als Transitland durchquerten. Rund 5000 von ihnen harren nach wie vor…
Article 05. Juni 2015

Weltweite Spähprogramme und Massenüberwachung

05. Juni 2015 - Die Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden über die Spähprogramme westlicher Geheimdienste sorgten am 5. Juni 2013 weltweit für Aufsehen. In diesem Text beschreibt der ehemalige Mitarbeiter der NSA, wie Regierungen darauf reagierten – und was sich seitdem verändert hat. Vor zwei Jahren gingen zwei…
Article 07. August 2012

Äthiopien: Massive Unterdrückung der Meinungsfreiheit

07. August 2012 - In Äthiopien verschlechtert sich die Menschenrechtssituation zusehends. Die Regierung geht rigoros gegen Regierungskritiker und Menschenrechtsverteidiger vor und missbraucht bestehende Gesetze, um die Meinungs-, Presse- und Religionsfreiheit immer stärker einzuschränken. Unabhängige Menschenrechtsarbeit…
Article 10. April 2013

Amnesty-Bericht zu Ägypten und Sudan: Flüchtlinge werden Opfer von Entführungen, Menschenhandel und schweren Missbrauch

3. April 2013 - Ägypten und der Sudan müssen dringend eine gemeinschaftliche Lösung finden, die gewaltsamen Entführungen eritreischer und äthiopischer Asylsuchender aus den sudanesischen Flüchtlingscamps zu verhindern, fordert Amnesty International. Seit nun zwei Jahren werden Flüchtlinge aus dem Flüchtlingslager Shagarab…
Article 06. April 2018

Eskinder Nega ist frei!

Die äthiopische Regierung hat 746 Häftlinge begnadigt und freigelassen. Darunter befindet sich auch der Journalist und gewaltlose politische Gefangene Eskinder Nega, für den sich Amnesty International seit Jahren eingesetzt hat. Amnesty betrachtet Eskinder Nega als gewaltlosen politischen Gefangenen, der nur verhaftet…
Article 02. August 2018

"Nichts ist mächtiger als das geschriebene Wort"

Der bekannte äthiopische Journalist Eskinder Nega war schon neun Mal im Gefängnis, nur weil er seinen Beruf ausübte. Amnesty hatte sich jahrelang für seine Freilassung eingesetzt. Im Frühjahr 2018 endete seine bislang längste Haftstrafe. In diesem Brief an die Amnesty International spricht er über die Zeit im Gefängnis,…