1 - 10 von 21 Ergebnisse
Article 23. Juli 2009

Tschechien verpflichtet sich der internationalen Gerechtigkeit

Tschechien hat am Dienstag das Rom-Statut für den Internationalen Strafgerichtshof ratifiziert. Die tschechische Sektion von Amnesty International und andere zivilgesellschaftliche Organisationen haben sich über zehn Jahre für diesen Schritt eingesetzt. „Amnesty International begrüßt diesen wichtigen Beitrag der…
Article 12. Januar 2010

Tschechien: Roma-Kinder werden im Schulsystem diskriminiert

13. Januar 2010 - Roma-Kinder werden in vielen Orten Tschechiens in Sonderschulen für Kinder mit „leichter geistiger Behinderung“ eingeschult. Sie erhalten so nur eine Schulbildung niederen Standards. Diese menschenrechtswidrige systematische Diskriminierung der Roma hat Amnesty International in einem heute…
Article 15. Januar 2010

Tschechien: Behörden reagieren auf Amnesty-Bericht

15. Januar 2010 - Die tschechischen Behörden haben auf den am Mittwoch veröffentlichten Amnesty-Bericht über die Diskriminierung von Roma-Kindern im tschechischen Schulsystem reagiert und angekündigt, Maßnahmen zu ergreifen. Amnesty kritisierte in dem Bericht, dass Roma-Kinder in vielen Orten Tschechiens in Sonderschulen…
Article 06. Mai 2010

Video: Diskriminierung von Roma-Kindern im tschechischen Schulsystem | Katerina Hrubá (Zvule Práva)

Die Anwältin Kateřina Hrubá setzt sich mit der tschechischen Nichtregierungsorganisation Zvule Práva gegen die Diskriminierung von Roma ein. Roma-Kinder werden in vielen Orten Tschechiens in Sonderschulen für Kinder mit "leichter geistiger Behinderung" eingeschult. Sie erhalten so nur eine Schulbildung niederen Standards.…
Article 22. Dezember 2011

Vaclav Havels inspirierendes Erbe

"Diejenigen, die sagen, ein Einzelner sei nicht in der Lage etwas zu ändern, suchen nur nach Ausflüchten“ - Vaclav Havel 21.12.2011 - Amnesty International gedenkt dem kürzlich verstorbenen Menschenrechtsverteidiger Vaclac Havel. Er war der letzte Präsident der Tschechoslowakei und der erste Präsident der Tschechischen…
Article 07. November 2012

Tschechien: Roma-Kinder haben keine Chance auf Bildung

8. November 2012 - Roma-Kindern in Tschechien wird ihr Recht auf Bildung weiterhin verweigert – fünf Jahre nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, wonach Roma-Kinder in ihrem Zugang zu Bildung vom tschechischen Staat diskriminiert werden, hat sich an der Situation wenig geändert. „Das tschechische…
Article 16. November 2013

Fussball-WM 2022 in Katar: Stoppt die Ausbeutung der Arbeitsmigranten!

17. November 2013 – Viele Bauunternehmen, die in Katar mit den Vorbereitungen der Fußballweltmeisterschaft 2022 beauftragt sind, verletzen die Rechte von Arbeitsmigranten. Der neue Amnesty-Bericht „The Dark Side of Migration: Spotlight on Qatar's Construction Sector Ahead of the World Cup“ dokumentiert anhand zahlreicher…
Article 07. April 2014

Gewalt gegen Roma nimmt zu

08. April 2014 – Anlässlich des Internationalen Roma-Tages am 8. April ruft Amnesty International die EU-Staaten dazu auf, entschlossen gegen die zunehmenden gewalttätigen Angriffe auf Roma in Europa vorzugehen. „Die EU und ihre Mitgliedstaaten müssen endlich gegen die zunehmenden rassistischen Angriffe auf Angehörige der…
Article 21. April 2014

Katar: Ausländische Hausangestellte werden oft ausgebeutet und misshandelt

23. April 2014 - In Katar arbeiten ausländische Hausangestellte sehr häufig unter ausbeuterischen Bedingungen und haben keine rechtlichen Möglichkeiten sich zu wehren. Dies belegt ein ein neuer Amnesty-Bericht, der schockierende Fälle von sexuellen Übergriffen und Gewalt beschreibt. „Die überwiegend weiblichen…
Article 26. September 2018

Baufirma an WM-Austragungsort zahlt Arbeitsmigranten monatelang keinen Lohn

Arbeitsmigranten aus Indien, Nepal und den Philippinen warten seit Monaten auf Lohn von der Firma Mercury MENA, die am Bauprojekt Future City Lusail beteiligt war. Diese Form der Ausbeutung wird durch die katarische Regierung erst möglich gemacht. Neue Recherchen von Amnesty International enthüllen, wie zahlreiche…