1 - 5 von 5 Ergebnisse
Article 20. Juni 2010

Kirgisistan: Amnesty fordert internationale Untersuchung der Unruhen

17. Juni 2010 – Amnesty International fordert eine internationale, unabhängige Untersuchung der gewaltsamen Unruhen in Kirgisistan. Bei den Ausschreitungen im Süden des Landes sind in der vergangenen Woche Hunderte Menschen getötet und Tausende verletzt und aus ihren Häusern vertrieben worden. „Nur eine internationale…
Article 05. Juli 2010

Usbekistan muss Abschiebungen nach Kirgisistan stoppen

25. Juni 2010 - Amnesty International fordert die usbekischen Behörden auf, keine Flüchtlinge nach Kirgisistan abzuschieben, solange Stabilität und Sicherheit im Süden des Landes nicht wieder hergestellt sind. „Die usbekische Regierung darf die Flüchtlinge weder abschieben noch zu einer Rückkehr in ihre Heimat zwingen oder…
Article 25. März 2015

Flowers of Freedom

Täglich donnern durch das kirgisische Dorf Barskoon riesige LKWs mit einer gefährlichen Fracht: Zyanid; eine hochgiftige Chemikalie, mit der in der nahe gelegenen Kumtor-Mine Gold abgebaut wird. Als 1998 ein mit Zyanid beladener LKW in den Fluss des Dorfes stürzt, erkranken Hunderte von Dorfbewohnern. Sieben Jahre später…
Article 19. Dezember 2017

Homosexuellenfeindlichkeit in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion

Diskriminierung, Homosexuellenfeindlichkeit und das scharfe Vorgehen Russlands gegen "nicht-traditionelle" sexuelle Beziehungen haben in Teilen der ehemaligen Sowjetunion zu besorgniserregend starker Feindseligkeit gegenüber Personen und Gruppen geführt, die sich für LGBTI-Rechte stark machen. Zu diesem Schluss kommt…
Article 23. November 2018

Briefmarathon 2018: Weltweite Aktion für Menschenrechtsverteidigerinnen

Am weltweiten Amnesty-Briefmarathon vom 29.11. bis 23.12.2018 nehmen rund 180 Länder teil. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr acht Menschenrechtsverteidigerinnen und eine Vertreterin einer indigenen Gruppe aus neun Ländern. Auch in Deutschland ruft Amnesty auf, sich an der Solidaritätsaktion zu beteiligen. 2017 wurden…