1 - 10 von 38 Ergebnisse
Article 25. Mai 2009

Burundi 2009

  Amtliche Bezeichnung: Republik Burundi Staats- und Regierungschef: Pierre Nkurunziza Todesstrafe: nicht abgeschafft Einwohner: 8,9 Mio. Lebenserwartung: 48,5 Jahre Kindersterblichkeit (m/w): 192/182 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate: 59,3% Politische Gegner, Journalisten und Menschenrechtsverteidiger wurden…
Article 18. Mai 2010

Burundi 2010

  Amtliche Bezeichnung : Republik Burundi Regierungschef : Pierre Nkurunziza Todesstrafe : für alle Straftaten abgeschafft Einwohner : 8,3 Mio. Lebenserwartung : 50,1 Jahre Kindersterblichkeit (m/w) : 177/155 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate : 59,3% Die Regierung missachtete die Rechte auf freie…
Article 11. Mai 2011

Burundi 2011

  Amtliche Bezeichnung: Republik Burundi Staats- und Regierungschef: Pierre Nkurunziza Todesstrafe: für alle Straftaten abgeschafft Einwohner: 8,5 Mio. Lebenserwartung: 51,4 Jahre Kindersterblichkeit (m/w): 177/155 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate: 65,9% Die Rechte auf freie Meinungsäußerung und…
Article 04. Mai 2012

Burundi 2012

  Amtliche Bezeichnung: Republik Burundi Staats- und Regierungschef: Pierre Nkurunziza Todesstrafe: für alle Straftaten abgeschafft Einwohner: 8,6 Mio. Lebenserwartung: 50,4 Jahre Kindersterblichkeit: 166,3 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate: 66,6% Straflosigkeit für Menschenrechtsverletzungen war weit…
Article 22. Mai 2013

Burundi 2013

  Amtliche Bezeichnung: Republik Burundi Staats- und Regierungschef: Pierre Nkurunziza Das Land verharrte weiterhin in Straflosigkeit; die Regierung unterließ es, die außergerichtlichen Hinrichtungen der Vorjahre vollständig zu untersuchen und strafrechtlich zu verfolgen. Vielversprechende Anzeichen dafür, dass die…
Article 03. Mai 2015

Burundi 2015

  Die Regierung intensivierte im Laufe des Jahres 2014 die Repressalien gegen kritische Stimmen. Gleichzeitig häuften sich Verstöße gegen die Rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungsfreiheit und friedliche Versammlung. Im Vorfeld der für 2015 anberaumten Wahlen mussten Angehörige der Opposition,…
Article 17. Februar 2016

Burundi 2016

  Die Regierung schränkte die Rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit 2015 zunehmend ein. Die Entscheidung von Präsident Pierre Nkurunziza, für eine dritte Amtszeit zu kandidieren, löste bei der Opposition, in der Zivilgesellschaft und bei anderen Akteuren Proteste aus, die von den…
Article 16. Februar 2017

Burundi 2017

Die politische Krise war zwar insgesamt weniger von offener Gewalt geprägt, dennoch kam es weiterhin zu gravierenden Menschenrechtsverletzungen wie rechtswidrigen Tötungen, Verschwindenlassen, Folter und anderen Misshandlungen sowie willkürlichen Festnahmen. Gewalttaten gegen Frauen und Mädchen nahmen zu. Die Rechte auf…
Article 27. Mai 2013

Mein Land liebt mich nicht

Seit 2009 sind in Burundi homosexuelle Handlungen ­verboten. Ein Hintergrundbericht über die gesellschaftlichen Folgen. Von Georg Kasch Vielleicht sollte man in Burundi einfach keine Anhalter mitnehmen – es könnte übel ausgehen. Wie für eine Transsexuelle, die einen Tramper mitnahm: Zunächst versuchte er sie zu erpressen,…
Aktion

Menschenrechtler weiter inhaftiert

Nestor Nibitanga befindet sich weiter in Haft. Er war Mitglied der lokalen Menschenrechtsorganisation APRODH, bevor dieser von den Behörden die Lizenz entzogen wurde. Ihm werden „Untergrabung der Staatssicherheit“ und „Rebellion“ vorgeworfen.   Er war am 21. November im burundischen Gitega festgenommen worden. Amnesty…