1 - 10 von 32 Ergebnisse
Article 20. Januar 2015

Proteste in Burkina Faso

20. Januar 2015 - Die unverhältnismäßige und tödliche Gewaltanwendung des Militärs und der Präsidialgarde von Burkina Faso gegen die zum Großteil friedlichen Demonstranten während der Proteste gegen die Regierung am 30. Oktober und 2. November 2014 muss untersucht werden. Das fordert Amnesty International anlässlich des…
Article 20. Januar 2016

Al-Qaida-Anschlag in Ouagadougou

19. Januar 2016 – Mit großer Trauer gibt Amnesty International bekannt, dass die Fotografin Leila Alaoui und der Fahrer Mahamadi Ouédraogo bei dem Al-Qaida-Anschlag in Ouagadougou, der Hauptstadt von Burkina Faso, getötet wurden. Leila Alaoui war eine talentierte Fotografin französisch-marokkanischer Herkunft, die sich im…
Article 15. März 2016

Neues Rekordergebnis beim Briefmarathon!

Erfolgreicher Einsatz für Menschen in Not und Gefahr: Unterstützerinnen und Unterstützer von Amnesty International haben im vergangenen Dezember im Rahmen des Briefmarathons 2015 weltweit 3.714.141 Millionen Briefe, SMS, E-Mails und Tweets verschickt - ein neuer Rekord!   Von Argentinien bis Australien, von Belgien bis…
Article 17. Mai 2016

"Ambassador of Conscience Award 2016" für afrikanische Aktivisten

Amnesty International ehrt die beninisch-französische Musikerin Angélique Kidjo und die drei Jugend-Aktivisten-Gruppen "Y’en a marre" aus dem Senegal, "Le Balai Citoyen" aus Burkina Faso und LUCHA aus der Demokratischen Republik Kongo mit dem "Ambassador of Conscience Award 2016".   Mit dem "Ambassador of Conscience Award…
Article 20. September 2016

Briefmarathon 2015: 3,7 Millionen Appelle für Menschen in Not und Gefahr

Erfolgreicher Einsatz für Menschen in Not und Gefahr: Unterstützerinnen und Unterstützer von Amnesty International haben im vergangenen Dezember im Rahmen des Briefmarathons 2015 weltweit 3.714.141 Millionen Briefe, SMS, E-Mails und Tweets verschickt - ein neuer Rekord! Von Argentinien bis Australien, von Belgien bis…
Article 15. Mai 2017

Burkina Faso 2017

Die politischen Unruhen der vergangenen zwei Jahre ebbten weitgehend ab. Bewaffnete Gruppen verübten Menschenrechtsverstöße. Die Müttersterblichkeitsrate wie auch die Anzahl von Früh- und Zwangsverheiratungen waren weiterhin hoch, obwohl die Regierung Maßnahmen zur Lösung dieser Probleme ergriff.
Blogpost 08. März 2018

Uns gehört die Welt: Sieben Frauen, die für unsere Rechte eintreten

Von China bis Syrien und von Kenia bis Ägypten erheben sich Mädchen und Frauen und riskieren ihr Leben, um für ihre Überzeugungen einzustehen. Aktivistinnen, Rechtsanwältinnen, Schwestern und Studentinnen – sie alle haben ihr Leben aufs Spiel gesetzt, für verlorene geliebte Menschen gekämpft und sich auch für Fremde stark…
Article 23. Mai 2018

Burkina Faso 2017/18

Ein neuer Verfassungsentwurf enthielt Bestimmungen, die im Falle ihrer Umsetzung den Schutz der Menschenrechte stärken würden. Es gingen weiterhin Berichte über Folter und andere Misshandlungen ein. Die Haftbedingungen waren nach wie vor schlecht. Die Müttersterblichkeitsrate wie auch die Anzahl der Früh- und…