1 - 10 von 119 Ergebnisse
Article 18. Mai 2009

Kuba 2009

  Amtliche Bezeichnung : Republik Kuba Staats- und Regierungschef : Raúl Castro Ruz Todesstrafe : nicht abgeschafft Einwohner : 11,3 Mio. Lebenserwartung : 77,7 Jahre Kindersterblichkeit (m/w) : 7/6 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate : 99,8% Die Rechte auf freie Meinungsäußerung sowie Vereinigungs- und…
Article 19. Mai 2010

Kuba 2010

Amtliche Bezeichnung : Republik Kuba Regierungschef : Raúl Castro Ruz Todesstrafe : nicht abgeschafft Einwohner : 11,2 Mio. Lebenserwartung : 78,5 Jahre Kindersterblichkeit (m/w) : 9/6 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate : 99,8% Die Behörden schränkten die bürgerlichen und politischen Rechte 2009 weiterhin stark…
Article 10. Mai 2011

Kuba 2011

  Amtliche Bezeichnung: Republik Kuba Staats- und Regierungschef: Raúl Castro Ruz Todesstrafe: nicht abgeschafft Einwohner: 11,2 Mio. Lebenserwartung: 79 Jahre Kindersterblichkeit (m/w): 9/6 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate: 99,8% Im Jahr 2010 kamen 43 gewaltlose politische Gefangene frei. Die Rechte auf freie…
Article 09. Mai 2012

Kuba 2012

  Amtliche Bezeichnung: Republik Kuba Staats- und Regierungschef: Raúl Castro Ruz Todesstrafe: nicht abgeschafft Einwohner: 11,3 Mio. Lebenserwartung: 79,1 Jahre Kindersterblichkeit: 5,8 pro 1000 Lebendgeburten Alphabetisierungsrate: 99,8% Die letzten elf gewaltlosen politischen Gefangenen, die Opfer der Verhaftungswelle…
Article 27. Mai 2013

Kuba 2013

  Amtliche Bezeichnung: Republik Kuba Staats- und Regierungschef: Raúl Castro Ruz Die Unterdrückung unabhängiger Journalisten, Oppositionsführer und Menschenrechtsverteidiger nahm 2012 zu. Es wurde von durchschnittlich 400 kurzfristigen Festnahmen pro Monat berichtet. Aktivisten, die aus den Provinzen nach Havanna reisten…
Article 07. Mai 2015

Kuba 2015

  Die Rechte auf freie Meinungsäußerung, friedliche Versammlung und Vereinigungsfreiheit waren 2014 weiterhin eingeschränkt. Die Zahl kurzzeitiger willkürlicher Inhaftierungen nahm erheblich zu. Es kam nach wie vor zu politisch motivierten Strafverfolgungsmaßnahmen.
Article 07. Juni 2016

Kuba 2016

  Ungeachtet der weiteren Normalisierung der diplomatischen Beziehungen im Jahr 2015 waren die Rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungsfreiheit und Freizügigkeit noch immer stark eingeschränkt. Tausende Fälle wurden gemeldet, in denen Regierungsgegner drangsaliert, willkürlich festgenommen und inhaftiert worden…
Article 10. Februar 2009

Freiraum im Koma

50 Jahre nach der Revolution hat in Kuba der Wandel längst begonnen. Dafür steht ­weniger Staatsoberhaupt Raúl Castro, der den großen ­Ankündigungen bisher kaum Taten folgen ließ, sondern eine neue Generation, die für Veränderung sorgt. Die Frauenorganisation Flamur ­gehört ebenso dazu wie die Blog­gerin Yoani Sánchez, die…
Article 15. Oktober 2010

Freilassen und einschüchtern

Die kubanische Regierung will 52 Dissidenten freilassen. Eine grundlegende Entscheidung hin zu mehr Meinungsfreiheit bedeutet dies aber nicht. Kritische Stimmen ­werden auch künftig kaum geduldet. Von Maja Liebing "Ich wurde nicht freigelassen, ich wurde deportiert." Als José Luis García Paneque Anfang August in Madrid…
Article 10. November 2010

"Ein völlig neuer Politikstil"

Der Politikwissenschaftler Bert Hoffmann sieht in der ­Freilassung der Dissidenten auf Kuba einen vorsichtigen Wandel. Die Regierung von Raúl Castro steht wirtschaftlich unter enormem Druck und sucht eine Annäherung an die EU. Hat Sie die Freilassung der Dissidenten überrascht? Die Freilassung der Gefangenen, wie wir sie…