1 - 10 von 118 Ergebnisse
Article 08. Dezember 2014

Meinungsfreiheit in Kuba

08. Dezember 2014 - Unter der Regierung von Raúl Castro waren in Kuba zunächst einige Fortschritte bei den Menschenrechten zu verzeichnen. Doch seit einiger Zeit nehmen die staatlichen Repressionen gegen Oppositionelle wieder zu. Die letzten Inhaftierten des „Schwarzen Frühlings“ von 2003 sind mittlerweile wieder frei –…
Article 20. Januar 2016

Guantánamo: Seit 14 Jahren ein Symbol für Unrecht und Folter

21. Januar 2016 - Bei seinem Amtsantritt 2009 versprach US-Präsident Barack Obama, das Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba innerhalb eines Jahres zu schließen. Doch sieben Jahre später sind dort immer noch 91 Männer inhaftiert. Kurz nach seinem Amtsantritt unterzeichnete US-Präsident Barack Obama am 22. Januar 2009 ein…
Article 24. Februar 2016

Das "System Guantánamo" muss ein Ende haben

23. Februar 2016 – US-Präsident Barack Obama hat am 23. Februar 2016 angekündigt, das Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba zu schließen. Dazu sagt Maja Liebing, USA-Expertin bei Amnesty International in Deutschland: "Wir begrüßen, dass Präsident Obama weiterhin die Schließung Guantánamos anstrebt. Dies muss jedoch im…
Aktion

Léster González Pentón

In Kuba sind alle Menschenrechtsorganisationen, zivilgesellschaftliche Organisationen, Berufsverbände oder Vereinigungen, die nicht vom Staat kontrolliert werden, verboten. Léster González Pentón hat für zwei dieser nicht genehmigten Menschenrechtsorganisationen gearbeitet: Movimiento pro Derechos Humanos Razón, Verdad y…
Aktion

Oppositionelle schikaniert

Ivonne Mallesa soll am 10. März 2009 kurzeitig von kubanischen Sicherheitskräften inhaftiert worden sein, nachdem sie bereits zwei Tage zuvor festgenommen und wieder freigelassen worden war. Amnesty International ist besorgt, da es keine rechtliche Grundlage für die beiden Festnahmen gibt und glaubt, dass sie eine Form der…
Aktion

Sorge um Sicherheit

Der Aktivist und politische Dissident Jorge Luis García Pérez, der unter dem Namen Antúnez bekannt ist, trat am 17. Februar 2009 als Protest gegen die Menschenrechtslage auf Kuba in den Hungerstreik. Seit dem 17. März 2009 umstellen Polizeibeamte und Angehörige der Staatssicherheit sein Haus und bedrohen ihn, seine Frau…
Aktion

Gewaltloser politischer Gefangener

Dem Menschenrechtler Darsi Ferrer soll am 22. Juni aufgrund fadenscheiniger Anklagen der Prozess gemacht werden. Man wirft ihm vor, illegale Waren erhalten und einen Staatsbeamten eingeschüchtert bzw. ihm Gewalt angetan zu haben. Darsi Ferrer befindet sich bereits seit elf Monaten in Untersuchungshaft. Amnesty…
Aktion

Ausreise verweigert

Die kubanischen Behörden haben Edgard López Moreno, den die USA bereits im Februar 2007 als Flüchtling anerkannten, wiederholt ein Ausreisevisum verweigert. Seit dem 14. April 2009 befindet er sich aus Protest im Hungerstreik. Seine Frau wurde zur selben Zeit als Flüchtling anerkannt und erhielt 2007 ein Ausreisevisum. Sie…
Aktion

Ausreise verweigert

Wegen kritischer Äußerungen über die Regierung ist Juan Juan Almeida die Ausreise aus Kuba verweigert worden. Er ist der Sohn einer Leitfigur der kubanischen Revolution von 1959. Amnesty International befürchtet, dass die Einschränkung seiner Bewegungsfreiheit eine unnötige Strafe für das Ausüben seines Rechtes auf…
Aktion

Schikane

Mindestens sechs Mitglieder eines Zusammenschlusses von zivilgesellschaftlichen Organisationen in Kuba wurden mit der Absicht festgenommen, sie daran zu hindern, an Veranstaltungen anlässlich des Jahrestags der Gründung der Demokratiebewegung teilzunehmen. Zwei von ihnen befinden sich noch in Haft.