1 - 10 von 106 Ergebnisse
Article 07. März 2016

Lateinamerika: Frauen bei Gesundheitsversorgung diskriminiert

7. März 2016 – Frauen werden bei der Gesundheitsversorgung in vielen Ländern Lateinamerikas massiv diskriminiert. Dies belegt ein Bericht, den Amnesty International anlässlich des Weltfrauentages am 8. März veröffentlicht hat. Bezüglich der Situation der Frauenrechte in Deutschland kritisiert Amnesty, dass die Neuregelung…
Article 01. September 2016

Aktivisten in Gefahr

01. September 2016 – Honduras und Guatemala gehören weltweit zu den gefährlichsten Ländern für Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger, die sich für Landrechte und Umweltschutz einsetzen. Zu diesem Schluss kommt Amnesty International in einem neuen Bericht. Er erscheint sechs Monate nach dem Mord an der indigenen…
Article 16. Februar 2017

Vorwort von Salil Shetty zum "Amnesty International Report 2016/17"

Die Idee der menschlichen Würde und Gleichheit, die Vorstellung einer Gemeinschaft der Menschen an sich, wurde 2016 mit machtvollen Diskursen über Schuld, Angst und der Suche nach Sündenböcken heftig attackiert, und zwar von jenen, die versuchten, um jeden Preis an die Macht zu kommen oder an der Macht zu bleiben. Von…
Article 21. Februar 2017

Ausgewählte Länderkapitel aus dem "Amnesty International Report 2016/17"

Hier finden Sie die deutsche Übersetzung der Länderkapitel zu Deutschland, Syrien, Russland, der Türkei, den USA und vielen weiteren Staaten. Afghanistan Ägypten Algerien Äthiopien Burundi China Deutschland Eritrea Frankreich Griechenland Honduras Irak Iran Jemen Marokko und Westsahara Philippinen Polen Russland Saudi-…
Article 24. Februar 2017

Tödliches Engagement

22.Februar 2017 - 2016 bezahlten in Honduras mehrere Menschen ihren Aktivismus mit dem Leben. Berta Cáceres ist eine von ihnen. Die Lage im Land eskaliert weiter. Am 3. März 2016 wurde Berta Cáceres mitten in der Nacht im eigenen Haus erschossen. Die 44-Jährige war eine Ikone des Protests gegen ein gigantisches…
Aktion

Jessica García und Wilfredo Guerrero

Angehörige der Gemeinschaft der Garífuna in dem Dorf San Juan Tela im Norden von Honduras werden systematisch drangsaliert. Damit scheint eine Immobilienfirma erreichen zu wollen, dass die Garífunas ihr das Land überlassen. Die ethnische Gruppe afrikanischer Herkunft lebt seit Generationen auf dem Stück Land, auf dem die…
Aktion

Honduras: COFADEH

November 2013 Die Organisation COFADEH (Comité de Familiares de Detenidos-Desaparecidos en Honduras) setzt sich für die Familienangehörigen von Inhaftierten und „Verschwundenen“ ein und zählt zu den wichtigsten Menschenrechtsorganisationen in Honduras. Sie engagiert sich für Menschen, die aktuell von…
Aktion

Honduras - COFADEH

Oktober 2015 Die Organisation COFADEH (Comité de Familiares de Detenidos-Desaparecidos en Honduras) setzt sich für die Familienangehörigen von Inhaftierten und „Verschwundenen“ ein und zählt zu den wichtigsten Menschenrechtsorganisationen in Honduras. Seit einigen Jahren greift COFADEH nicht nur Fälle von…
Aktion

Honduras - Angehörige der indigenen Gemeinschaft der Lenca und Mitglieder der Indigenenorganisationen COPINH und MILPAH

März 2017 In der Nacht vom 2. auf den 3. März 2016 wurde Berta Cáceres, die Leiterin und Mitgründerin der Indigenenorganisation Consejo Cívico de Organizaciones Populares e Indígenas de Honduras (COPINH), in ihrer Heimatstadt La Esperanza im Departamento Intibucá ermordet. Berta Cáceres und COPINH hatten sich gegen den Bau…
Aktion

Transgender-Frau in Lebensgefahr

Polizeibeamte haben offenbar eine Transgender-Frau verprügelt, als sie sich weigerte, ihnen ihr Geld zu übergeben. Sie arbeitet als Sexarbeiterin und engagiert sich im Bereich HIV/AIDS. Die Beamten drohten ihr mit dem Tod, falls sie den Vorfall melden würde. Sie befindet sich in Lebensgefahr. In den vergangenen drei…