1 - 10 von 76 Ergebnisse
Article 25. März 2015

Menschenrechtsfilmfestival

31. März 2015 - Das Internationale Menschenrechtsfilmfestival „Erinnerung. Wahrheit. Gerechtigkeit“ in Guatemala hat sich in den fünf Jahren seines Bestehens zum wichtigsten zivilgesellschaftlichen Diskussionsforum im Land entwickelt. Dieses Jahr allerdings wird es "ins Exil" gehen, zunächst nach Berlin und dann in…
Article 01. September 2016

Aktivisten in Gefahr

01. September 2016 – Honduras und Guatemala gehören weltweit zu den gefährlichsten Ländern für Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidiger, die sich für Landrechte und Umweltschutz einsetzen. Zu diesem Schluss kommt Amnesty International in einem neuen Bericht. Er erscheint sechs Monate nach dem Mord an der indigenen…
Aktion

Claudina Velasquez

Die 19-jährige Studentin Claudina Velásquez studierte Jura, um Anwältin zu werden, als sie 2005 erschossen wurde. Amnesty International ist in großer Sorge, dass die Täter nicht zur Verantwortung gezogen werden, da von erheblichen Mängeln bei der Morduntersuchung berichtet wurde. Die Hauptverdächtigen wurden nicht auf…
Aktion

Claudina Velásquez

Juni 2012 2005 wurde die 19-jährige Studentin Claudina Velásquez erschossen. Claudinas Vater, Jorge Velásquez, kämpft schon seit Jahren dafür, dass der Mord an seiner Tochter gründlich untersucht wird, da es offenbar erhebliche Mängel bei den Ermittlungen gab. Im Dezember 2010 nahm sich auf eine Eingabe des Vaters hin die…
Aktion

Guatemala - María Isabel Franco

Dezember María Isabel Franco wurde im Alter von 15 Jahren vergewaltigt und brutal ermordet. Seit ihrem Tod im Dezember 2001 kämpft ihre Mutter Rosa für Gerechtigkeit, obwohl sie schon mehrmals von Unbekannten Morddrohungen erhalten hat und die Behörden mit Gleichgültigkeit auf ihr Anliegen reagieren. Aus dem im Jahr 2007…
Aktion

Morddrohungen

Fredy Peccerelli leitet eine Organisation, die Exhumierungen von Massengräbern aus der Zeit des Bürgerkriegs in Guatemala vornimmt. Am 8. Januar 2009 erhielt er eine Morddrohung per E-Mail. Amnesty International glaubt, dass er, seine Familie und seine KollegInnen in großer Gefahr schweben.
Aktion

Sorge um Sicherheit

Unbekannte haben einen Sprecher der Straßenhändlerbewegung der Stadt Coatepeque im Departement Quetzaltenango im Westen von Guatemala getötet. Sein Tod könnte mit einem Konflikt zwischen der Bewegung und der Lokalregierung über die Verlegung des städtischen Marktes in Zusammenhang stehen. Ein unabhängiger Anwalt, der die…
Aktion

Forensiker nicht mehr in Gefahr

Fredy Peccerelli, seine Familie und KollegInnen sind nicht länger in direkter Gefahr im Bezug auf die Morddrohung, die sie am 8. Januar 2009 erhalten haben. Amnesty International wird ihre Situation weiter beobachten und eine weitere Aktion starten, falls es nötig werden sollte.
Aktion

Sorge um Sicherheit

Ein mit Manuel Calel Morales verwandtes Mädchen ist Opfer eines Sexualverbrechens und Mordversuchs geworden. Manuel Calel Morales, Leiter einer Nichtregierungsorganisation gegen Straflosigkeit, und seine Familie sind in Gefahr.
Aktion

Morddrohungen

Der Gewerkschafter Edgar Neftaly Aldana Valencia hat am 1. April 2009 Morddrohungen erhalten und sein Haus wurde beschossen. Er ist der Generalsekretär der Abteilung San Benito der Gewerkschaft für das Gesundheitswesen (Sindicato Nacional de Trabajadores de la Salud) im nördlichen Department Petén. Diese Einschüchterungen…