1 - 10 von 261 Ergebnisse
Aktion 19. September 2017

Unmittelbar drohende Hinrichtung

Abdulkareem al-Hawaj ist ein saudi-arabischer Schiit, der zum Tode verurteilt wurde. Zum Zeitpunkt der ihm vorgeworfenen Taten war er 16 Jahre alt. Seine Eltern erfuhren jetzt, dass das Urteil gegen ihren Sohn am 11. September vom Obersten Gerichtshof bestätigt wurde. Er hat bereits sämtliche Rechtsmittel ausgeschöpft und…
Aktion 12. September 2017

Hinrichtung droht am 13. September

Der zum Tode verurteilte Said Mabkhout al-Sai’ari soll schon am 13. September hingerichtet werden, wie seiner Familie mitgeteilt wurde. Er wurde in einem unfairen Verfahren zum Tode verurteilt und hat sämtliche Rechtsmittel bereits ausgeschöpft.
Aktion 11. September 2017

US-Amerikaner zum Tode verurteilt

Der US-Amerikaner Robert Paul Slaten wurde am 13. Juli von einem saudi-arabischen Gericht im Rechtsmittelverfahren zum Tode verurteilt. Das Gericht sprach ihn nach einem Gerichtsverfahren, das bei Weitem nicht den internationalen Standards für faire Verfahren entsprach, des Mordes an seiner Frau schuldig. Der Schuldspruch…
Article 11. September 2017

Verantwortungslose Rüstungsexporte gefährden die Menschenrechte – entgegen vertraglicher Verpflichtungen

GENF/BERLIN, 11.09.2017 – Fast drei Jahre nach Inkrafttreten des internationalen Waffenhandelsvertrags (Arms Trade Treaty, ATT) greifen die vereinbarten Kontrollen immer noch nicht. Der globale Waffenhandel nimmt zu und auch ATT-Vertragsstaaten genehmigen entgegen ihren Vertragspflichten weiter verantwortungslose…
Article 11. September 2017

Verantwortungslose Rüstungsexporte gefährden die Menschenrechte

Fast drei Jahre nach Inkrafttreten des internationalen Waffenhandelsvertrags (Arms Trade Treaty, ATT) greifen die vereinbarten Kontrollen immer noch nicht: Der globale Waffenhandel nimmt zu und auch ATT-Vertragsstaaten genehmigen entgegen ihren Vertragspflichten weiter verantwortungslose Rüstungsexporte mit teils…
Aktion 08. September 2017

Menschenrechtler vor Gericht

Der saudi-arabische Aktivist Issa al-Nukheifi wurde am 21. August vor das Sonderstrafgericht in Riad gestellt, wo er erstmals von den Anklagen gegen ihn erfuhr. Die Vorwürfe stehen mit seiner Menschenrechtsarbeit und einigen Beiträgen in den sozialen Medien in Verbindung. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener und…
Aktion 30. August 2017

Gefängnisstrafe bestätigt

Dem saudi-arabischen Menschenrechtsverteidiger Abdulaziz al-Shubaily wurde am 31. Juli mitgeteilt, dass seine achtjährige Gefängnisstrafe vom Berufungsgericht in Riad bestätigt wurde. Ihm droht nun jederzeit die Inhaftierung, um seine Haftstrafe anzutreten. Er wäre dann als gewaltloser politischer Gefangener zu betrachten.
Aktion 25. Juli 2017

Unmittelbar drohende Hinrichtungen

Wie Amnesty International inzwischen erfahren hat, droht den 14 saudi-arabischen Männern schon jetzt die unmittelbare Hinrichtung: Ihre Familien haben am 23. Juli erfahren, dass der Oberste Gerichtshof die Todesurteile bereits bestätigt hat. Die Männer waren am 1. Juni 2016 in einem grob unfairen Verfahren zum Tode…
Aktion 24. Juli 2017

Drohende Hinrichtungen

Am 15. Juli sind 14 zum Tode verurteilte Männer in die saudi-arabische Hauptstadt Riad verlegt worden. Ihre Familien befürchten deshalb, dass ihnen unmittelbar die Hinrichtung droht. Die Männer waren am 1. Juni 2016 in einem Gerichtsverfahren verurteilt worden, das bei Weitem nicht den internationalen Standards für faire…
Aktion 19. Juli 2017

Todesstrafe vollstreckt

Yussuf al-Mushaikhass ist am 11. Juli hingerichtet worden, ohne dass seine Familie informiert wurde. Sein Todesurteil wurde nach einem grob unfairen Verfahren vor dem saudi-arabischen Antiterrorgericht gefällt.