1 - 10 von 47 Ergebnisse
Article 23. Februar 2016

Die internationale Gemeinschaft hat dabei versagt, Konflikten vorzubeugen und Krisen zu lösen

24. Februar 2016 – Vor dem Hintergrund langanhaltender Krisen wie dem Syrien-Konflikt fordert Amnesty International von der internationalen Gemeinschaft eine andere Außen- und Sicherheitspolitik. "Nur eine konsequent auf Menschenrechten basierte Politik hilft, langfristig Konflikten vorzubeugen und Fluchtursachen zu…
Article 13. Juni 2016

Algerien, Marokko und Tunesien sind keine "sicheren Herkunftsstaaten"

13. Juni 2016 - Die geplante Einstufung von Algerien, Marokko und Tunesien als sogenannte "sichere Herkunftsstaaten" muss verhindert werden. Dafür sprechen sich Amnesty International und PRO ASYL in einem offenen Brief an die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten im Bundesrat aus. Sehr geehrte…
Article 21. Juni 2016

Warum die Maghreb-Staaten keine sicheren Herkunftsstaaten sind

20. Juni 2016 – Sind die Maghreb-Länder Marokko, Tunesien und Algerien sichere Herkunftsstaaten? Die Abstimmung darüber ist zumindest vorerst verschoben. Aus Sicht von Amnesty International ist die Antwort auf die Frage eindeutig. Sind Algerien, Marokko und Tunesien "sichere Herkunftsstaaten“? Darüber entscheidet…
Article 30. Januar 2017

"Du kannst im Gefängnis landen, dafür, dass du du selbst bist"

30. Januar 2017 - Sirine Rached arbeitet als Amnesty-Researcherin zu Algerien, Marokko und der Westsahara im Amnesty-Regionalbüro Tunis. Im Interview spricht sie über Redefreiheit, sichere Herkunftsstaaten und eine Zivilgesellschaft, die immer mehr unter Druck gerät. Interview: Vera Dudik “In diesen Ländern herrscht doch…
Article 21. Februar 2017

Ausgewählte Länderkapitel aus dem "Amnesty International Report 2016/17"

Hier finden Sie die deutsche Übersetzung der Länderkapitel zu Deutschland, Syrien, Russland, der Türkei, den USA und vielen weiteren Staaten. Afghanistan Ägypten Algerien Äthiopien Burundi China Deutschland Eritrea Frankreich Griechenland Honduras Irak Iran Jemen Marokko und Westsahara Philippinen Polen Russland Saudi-…
Article 09. März 2017

Algerien, Marokko und Tunesien sind keine "sicheren" Herkunftsstaaten

8. März 2017 - Amnesty dokumentiert in Algerien, Marokko und Tunesien immer wieder Verfolgung, Folter und Misshandlung. Die Bundesregierung will die Länder trotzdem als "sichere Herkunftsstaaten" einstufen. Am 10. März stimmt der Bundesrat darüber ab. "Das Konzept der 'sicheren' Herkunftsstaaten ist grundsätzlich…
Aktion

Malik Medjnoun

Malik Medjnoun befindet sich seit 1999 in Haft, ohne dass bislang ein Prozess stattgefunden hat. Er war am 28.September 1999 mit der Begründung festgenommen worden, den Sänger Lounes Matoub getötet zu haben. Seit Aufnahme des Verfahrens im Mai 2001 wurde Malik Medjnouns Prozess bis heute immer wieder verschoben. Nach…
Aktion

Fayçal Benlatrèche

Der 19-jährige Student Fayçal Benlatrèche bereitete sich gerade auf seine Prüfungen in Naturwissenschaften vor, als er am 12. März 1995 gegen Mitternacht im Haus seiner Familie in Constantine festgenommen wurde. Soldaten mit Sturmmasken führten ihn barfuss und nur mit seinem Schlafanzug bekleidet ab. Seine Familie war bei…
Aktion

Weiter in Haft

Ein Gericht hat den Schuldspruch gegen den algerischen Aktivisten Slimane Bouhafs wegen Beleidigung des Islam und des Propheten Mohammed bestätigt. Seine Haftstrafe wurde jedoch von fünf auf drei Jahre reduziert. Seine Familie ist weiterhin in großer Sorge um seine Gesundheit.
Aktion

Aktivisten festgenommen

Sicherheitskräfte haben am 19. Dezember das Büro einer zivilgesellschaftlichen Organisation in Algerien umstellt. Mindestens fünf AktivistInnen wurden festgenommen, von denen sich mindestens zwei noch in Haft befinden. Es wird befürchtet, dass weitere AktivistInnen willkürlich festgenommen werden könnten.