1 - 10 von 39 Ergebnisse
Article 17. November 2014

Flüchtlinge und Asyl

17. November 2014 - Mit einer weltweiten Kampagne appelliert Amnesty International an die chinesische Regierung, politische Asylgesuche nordkoreanischer Flüchtlinge nicht länger zu verweigern und fliehende Nordkoreanerinnen und Nordkoreaner nicht zurück in ihr Heimatland zu schicken. In Nordkorea erwarten Flüchtlinge…
Article 09. März 2016

Nordkorea: Kontakt ins Ausland fast unmöglich

9. März 2016 – Wer in Nordkorea dabei erwischt wird, im Ausland lebende Familienangehörige mit einem Mobiltelefon zu kontaktieren, riskiert die Inhaftierung in einem Straflager. Die Regierung kontrolliert die Nutzung von Mobiltelefonen und Internet immer stärker, um ihr absolutes Informationsmonopol zu erhalten. Dies…
Article 16. Februar 2017

Vorwort von Salil Shetty zum "Amnesty International Report 2016/17"

Die Idee der menschlichen Würde und Gleichheit, die Vorstellung einer Gemeinschaft der Menschen an sich, wurde 2016 mit machtvollen Diskursen über Schuld, Angst und der Suche nach Sündenböcken heftig attackiert, und zwar von jenen, die versuchten, um jeden Preis an die Macht zu kommen oder an der Macht zu bleiben. Von…
Aktion

Kang Gun

Kang Gun, der die südkoreanische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde in China von nordkoreanischen Agenten verschleppt. Er wurde zuletzt am 4. März 2005 in der an Nordkorea grenzenden Provinz Jilin gesehen. Berichten zufolge brachte man ihn über die Grenze nach Nordkorea und hielt ihn dort sechs Monate lang in einer…
Aktion

Haft ohne Kontakt zur Außenwelt

Der südkoreanische Staatsangehörige Yu Seong-jin wurde am 30. März 2009 an seinem Arbeitsplatz im Industriekomplex Kaeseong in Nordkorea festgenommen. Er wird seither ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten und ist in Gefahr, gefoltert oder in anderer Weise misshandelt zu werden. Die nordkoreanische Regierung hat der…
Aktion

Südkoreaner freigelassen

Der südkoreanische Staatsangehörige Yu Seong-jin wurde am 13. August 2009 nach fast fünf Monaten Haft freigelassen. Yu Seong-jin arbeitet für die Firma Hyundai Asian Corporation. Er wurde nach einem Besuch des Vorsitzenden von Hyundai Asian Corporation am 10. August in Pjöngjang freigelassen.
Aktion

Älterer Herr in Lebensgefahr

Der 84-jährige Jeong Sang-un wurde von den chinesischen Behörden nach Nordkorea abgeschoben und befindet sich dort seither in einem Lager für politische Gefangene in Haft. Bei seiner Rückkehr nach Nordkorea war seine Gesundheit stark angegriffen. Das hohe Alter von Jeong Sang-un sowie die harten Haftbedingungen, die in dem…
Aktion

Nordkoreaner abgeschoben

Mindestens neun nordkoreanische Staatsangehörige wurden Berichten zufolge von den chinesischen Behörden nach Nordkorea abgeschoben. Dort drohen ihnen willkürliche Inhaftierung, Folter und andere Misshandlung, Zwangsarbeit und der Tod. Es besteht außerdem die Gefahr, dass sie Opfer des Verschwindenlassen werden. Weiteren…
Aktion

NordkoreanerInnen abgeschoben

Neun junge NordkoreanerInnen wurden Berichten zufolge aus Laos nach Nordkorea abgeschoben. Dort drohen ihnen willkürliche Inhaftierung, Folter und andere Misshandlung, Zwangsarbeit und möglicherweise der Tod. Sie laufen außerdem Gefahr, Opfer des Verschwindenlassens zu werden.
Aktion

Flüchtlinge abgeschoben

Zwei Mitglieder einer aus Nordkorea stammenden fünfköpfigen Familie, die aus dem Land geflohen war, sind nach Nordkorea abgeschoben worden. Dort drohen ihnen willkürliche Inhaftierung, Folter und andere Misshandlungen, Zwangsarbeit und möglicherweise sogar der Tod.