1 - 5 von 5 Ergebnisse
Article 03. Mai 2015

Brunei Darussalam 2015

  Mangelnde Transparenz und unzureichende Informationen erschwerten eine unabhängige Kontrolle der Menschenrechtslage. Unter heftiger internationaler Kritik trat am 1. Mai 2014 das neue Strafgesetzbuch in Kraft, allerdings mit der Ankündigung, dass seine Umsetzung phasenweise erfolgen würde. Das neue Strafrecht, das die…
Article 23. Mai 2018

Brunei Darussalam 2017/18

Mangelnde Transparenz erschwerte eine unabhängige Kontrolle der Menschenrechtslage. Geplante Änderungen am Strafgesetzbuch, das auf der Scharia beruht, sahen für eine Reihe von Straftatbeständen die Todesstrafe, auch durch Steinigung, sowie Körperstrafen wie Stockhiebe vor, die Folter und andere Misshandlungen darstellen.…
Article 15. Mai 2017

Brunei Darussalam 2017

Mangelnde Transparenz erschwerte eine unabhängige Kontrolle der Menschenrechtslage. Die phasenweise Umsetzung des neuen Strafgesetzbuchs wurde fortgesetzt. Das neue Gesetzbuch, das der Einführung der islamischen Rechtsprechung (Scharia) dient, sieht für eine Reihe von Straftatbeständen die Todesstrafe sowie Körperstrafen…
Article 27. März 2019

Brunei führt grausame und unmenschliche Strafen ein

Gleichgeschlechtlicher Sex soll mit dem Tod durch Steinigung geahndet werden, Dieben droht die Amputation von Gliedmaßen: Im südostasiatischen Sultanat Brunei werden ab nächster Woche grausame und unmenschliche Strafen Gesetz. Amnesty fordert, dass die Einführung dieser Strafen sofort gestoppt wird. "Die geplanten…
Article 29. Januar 2020

Neuer Amnesty-Jahresbericht zur Lage der Menschenrechte in der Asien-Pazifik-Region

In Asien kämpfen junge Aktivistinnen und Aktivisten an vorderster Front gegen zunehmende Repression. Amnesty begutachtet die Menschenrechtslage 2019 in 25 Ländern Asiens und der Pazifikregion in einem neuen Jahresbericht für diese Region Junge Protestierende gehen gegen zunehmende Unterdrückung auf die Straße Zahlreiche…