Sektion der Bundesrepublik Deutschland

AKTUELL

Aktion und Konzert in Berlin für die Pressefreiheit in der Türkei

Amnesty-Aktion in Dresden für die Pressefreiheit in der Türkei am 23. April 2017: © deforma design GbRAmnesty-Aktion in Dresden für die Pressefreiheit in der Türkei am 23. April 2017: © deforma design GbR

In der Türkei sind aktuell mehr Journalistinnen und Journalisten inhaftiert als in jedem anderen Land der Welt. Am 3. Mai, dem internationalen Tag der Pressefreiheit, veranstaltet Amnesty daher eine Protestaktion vor der türkischen Botschaft in Berlin und unterstützt ein Konzert vor dem Brandenburger Tor.

Weiterlesen

Ben Salomo - Mit Wortgewalt gegen Antisemitismus

Der Berliner Rapper Ben Salomo: © Lou Huber-Eustachi/ jib collective/AmnestyDer Berliner Rapper Ben Salomo: © Lou Huber-Eustachi/ jib collective/Amnesty

Der in Israel geborene Rapper Ben Salomo (39) wuchs in Westberlin auf. Seine Sandkastenfreunde feindeten ihn später aus antisemitischen Motiven an.

Weiterlesen

Venezuela: Offensive gegen die Opposition

Oppositionelle demonstrieren in Venezuelas Hauptstadt Caracas gegen Präsident Nicolas Maduro, 24. April 2017: © AFP/Getty ImagesOppositionelle demonstrieren in Venezuelas Hauptstadt Caracas gegen Präsident Nicolas Maduro, 24. April 2017: © AFP/Getty Images

In Venezuela protestieren seit Wochen Zehntausende gegen Staatschef Nicolás Maduro. Seine Regierung greift immer härter durch, wie ein neuer Amnesty-Bericht zeigt: Oppositionelle landen unter fadenscheinigen Gründen hinter Gittern.

Weiterlesen

Kampagne gegen Rassismus in Deutschland

Logo: "Nimm Rassismus persönlich": © Amnesty InternationalLogo: "Nimm Rassismus persönlich": © Amnesty International

Tag für Tag machen Menschen in Deutschland rassistische Erfahrungen. Das geht uns alle an. Denn Rassismus verneint die Gleichheit aller Menschen. Mit jeder rassistischen Handlung - ob gewollt oder ungewollt - werden Menschen abgewertet und ausgegrenzt.

Weiterlesen

Mitmachen

Türkei: Inhaftierte Medienschaffende freilassen!


Mittlerweile befinden sich in der Türkei mehr Journalistinnen und Journalisten im Gefängnis, als in irgendeinem anderen Land. Ein Drittel der inhaftierten Journalistinnen und Journalisten weltweit wird in türkischen Gefängnissen festgehalten. Die große Mehrheit wartet noch auf ihr Gerichtsverfahren. Diese Repressalien müssen aufhören. Werden Sie aktiv für die Pressefreiheit in der Türkei!

Iran: Keine Todesstrafe für Jugendliche!


In den Jahren von 2005 bis 2015 wurden im Iran mindestens 74 jugendliche Straftäterinnen und Straftäter hingerichtet. Nach UN-Angaben befanden sich 2014 mindestens 160 Personen im Todestrakt, die zum Tatzeitpunkt minderjährig waren. Beteiligen Sie sich jetzt an unserer Online-Aktion und fordern Sie die Abschaffung der Todesstrafe für jugendliche Straftäterinnen und Straftäter im Iran!


Menschen in Gefahr

Fälschlich beschuldigt

Die Aktivisten Palmer, Sollo und Versinis sind aufgrund falscher Beschuldigungen inhaftiert: © Amnesty InternationalDie Aktivisten Palmer, Sollo und Versinis sind aufgrund falscher Beschuldigungen inhaftiert: © Amnesty International

Drei tschadische Aktivisten, die im Amsinene-Gefängnis inhaftiert sind, werden aufgrund ihrer Rolle beim Aufruf zu friedlichen Protesten fälschlich beschuldigt. Sie sind gewaltlose politische Gefangene.

Williams hingerichtet

Für eine Welt ohne Todesstrafe: © Fons HickmannFür eine Welt ohne Todesstrafe: © Fons Hickmann

Marcel Williams ist am 24. April wegen eines 1994 verübten Mordes hingerichtet worden. Er war einer der beiden Todeskandidaten, die am 24. April im US-Bundesstaat Arkansas hingerichtet wurden.

Weiterlesen

Unsere Erfolge

Einsatz mit Erfolg!

Auch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice CommitteeAuch auf Barbados sammelten Amnesty-Aktivistinnnen und -Aktivisten Briefe und Unterschriften für Menschen in Gefahr: © Justice Committee

Gemeinsam erreichen wir vieles: Unsere Briefe, E-Mails, Faxe und Petitionsunterschriften erinnern die Regierungen daran, dass es überall auf der Welt Menschen gibt, die genau hinsehen, wenn Menschen hingerichtet, gefoltert oder zu Unrecht inhaftiert werden. Hier finden Sie eine Auswahl unserer Erfolge.

Weiterlesen

Erfolge Januar - März 2017

Musasa Tshibanda: © privatMusasa Tshibanda: © privat

In den ersten Monaten des Jahres gab es einige sehr gute Nachrichten, wie z.B. den Straferlass für Whistleblowerin Chelsea Manning durch den ehemaligen US-Präsident Barack Obama. Wir möchten hier das Schicksal einiger weniger bekannter Menschen vorstellen. In manchen Fällen konnte eine Situation nicht gelöst, aber verbessert werden. Das ist für die Betroffenen äußerst wichtig.

Weiterlesen

Der Amnesty-Blog


Hinter den Kulissen von Amnesty International in Deutschland: Im Amnesty-Blog berichten Unterstützerinnen und Unterstützer über ihr Engagement für die Menschenrechte.


Menschenrechte und Kultur

Kultur

Make Some Noise: © Amnesty InternationalMake Some Noise: © Amnesty International

Kunst, Film, Musik und Literatur können dabei helfen, Menschenrechte zu erklären und auf Menschenrechtsverletzungen hinzuweisen, gegen sie zu mobilisieren und Alternativen aufzuzeigen.

Weiterlesen

Amnesty-Auszeichnung für Alicia Keys und Aktivisten der kanadischen Indigenenbewegung

Alicia Keys auf dem Women's March in Washington DC am 21. Januar 2017: © 2017 Kevin MazurAlicia Keys auf dem Women's March in Washington DC am 21. Januar 2017: © 2017 Kevin Mazur

Mit dem "Ambassador of Conscience Award" würdigt Amnesty Aktivistinnen und Aktivsiten und Künstlerinnen und Künstler, die ein herausragendes, langjähriges Engagement für die Menschenrechte gezeigt haben. In diesem Jahr ehrt Amnesty die Künstlerin und Aktivistin Alicia Keys sowie die Bewegung für die Rechte der indigenen Bevölkerung in Kanada.

Weiterlesen

Aktiv werden

Aktiv mit Amnesty

Amnesty-Aktivisten in Saarbrücken,  Jahresversammlung 2009: © Amnesty InternationalAmnesty-Aktivisten in Saarbrücken, Jahresversammlung 2009: © Amnesty International

Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit Amnesty für den Schutz der Menschenrechte einzusetzen. Machen Sie mit! Denn gemeinsam können wir mehr erreichen als allein.

Weiterlesen

Kampagnen

Ich bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der MenschenrechteIch bin dabei - Sie auch\?: 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Gemeinsam können wir etwas für die Einhaltung und Durchsetzung der Menschenrechte erreichen. Mit Ihrer Petitionsunterschrift, einem Brief oder einer E-Mail tragen Sie dazu bei, dass sich die Situation von akut bedrohten Menschen verbessert. Helfen Sie mit. Jetzt!

Weiterlesen