Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Musik

Einen Satz heißer Ohren im Namen der Menschenrechte: Musikerinnen und Musiker, die die Einhaltung der Menschenrechte fordern, Songs, deren Erlös wohltätigen Zwecken zu Gute kommt und klangvolles mehr, finden Sie hier.

Amnesty-Auszeichnung für Alicia Keys und Aktivisten der kanadischen Indigenenbewegung

Alicia Keys auf dem Women's March in Washington DC am 21. Januar 2017: © 2017 Kevin MazurAlicia Keys auf dem Women's March in Washington DC am 21. Januar 2017: © 2017 Kevin Mazur

Mit dem "Ambassador of Conscience Award" würdigt Amnesty Aktivistinnen und Aktivsiten und Künstlerinnen und Künstler, die ein herausragendes, langjähriges Engagement für die Menschenrechte gezeigt haben. In diesem Jahr ehrt Amnesty die Künstlerin und Aktivistin Alicia Keys sowie die Bewegung für die Rechte der indigenen Bevölkerung in Kanada.

Weiterlesen

"Displaced Vol. 2": CD-Projekt zugunsten von Amnesty geht in die 2. Runde

Cover des Albums "Displaced Vol. 2 - Songs that can't replace freedom", das zugunsten von Amnesty produziert wurde: © DisplacedCover des Albums "Displaced Vol. 2 - Songs that can't replace freedom", das zugunsten von Amnesty produziert wurde: © Displaced

"Displaced Vol. 2 - Songs, That Can't Replace Freedom" ist ein Album zugunsten von Amnesty, das sich auf poetische und musikalisch äußerst facettenreiche Weise Themen wie Freiheit, Hoffnung und Verlust widmet.

Weiterlesen

"Ambassador of Conscience Award 2016" für afrikanische Aktivisten

Amnesty International ehrt die beninisch-französische Musikerin Angélique Kidjo und die drei Jugend-Aktivisten-Gruppen "Y'en a marre" aus dem Senegal, "Le Balai Citoyen" aus Burkina Faso und LUCHA aus der Demokratischen Republik Kongo mit dem "Ambassador of Conscience Award 2016".

Weiterlesen

Dokumentation "No Land's Song" neu im Kino

Sara Najafi ist eine junge Komponistin, die in Teheran lebt. Sie schreibt Musik für Frauenstimmen. Und das ist zugleich ihr Problem: Denn die iranischen Gesetze verbieten Soloauftritte von Sängerinnen.

Weiterlesen

"Displaced": CD-Projekt zugunsten von Amnesty

Die CD "Displaced - Songs that can't replace home" wurde am 20. November zugunsten der Arbeit von Amnesty veröffentlicht und wurde mit namhaften Künstlerinnen und Künstlern aufgenommen.

Weiterlesen

2raumwohnung: T-Shirt zugunsten von Amnesty

Musik ist ein Transporter von Ideen. Lasst uns die Guten verbreiten!", sagen Inga Humpe und Tommi Eckart von der Berliner Band 2raumwohnung. Dem haben wir nichts entgegenzusetzen.

Weiterlesen

"To Russia with Love": Solidaritätskonzert und NGO-Forum für Menschenrechte in Russland

Ein klangvolles Plädoyer für Menschenrechte in Russland findet am 07. Oktober 2013 im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin statt.

Weiterlesen

"Die Ärzte" geben ihr letztes Hemd für Amnesty

Die Berliner Band "Die Ärzte" versteigert auf eBay die einzigartigen Bühnenkostüme ihrer letzten Tour zugunsten von Amnesty und vier weiteren NGOs.

Weiterlesen

"Toast to Freedom" - jetzt wird's laut!

Die US-Polit-Punk-Band Anti-Flag hat für Amnesty International eine neue Version des Songs "Toast to Freedom" produziert. Der gesamte Nettoerlös kommt Amnesty International zugute.

Weiterlesen

Amnesty-Song "Toast to Freedom" neu interpretiert

Pünktlich zum Tag der Menschenrechte am 10.12.2012 werden zwei neue Versionen der Hymne "Toast to Freedom" veröffentlicht. Die Berliner Musikerin Luca und die Bürger der Stadt Osnabrück haben zwei ganz unterschiedliche Interpretationen des Songs aufgenommen.

Weiterlesen

Ein freies Wort

Die Sängerin Emel Mathlouthi wurde 2011 zur Stimme des tunesischen
Aufstands. Nun ist mit "Kelmti Horra" ein Album ihrer Protestlieder erschienen.

Weiterlesen

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung von Amnesty International oder der Redaktion wieder. Die Urheberrechte für Artikel und Fotos liegen bei den Autoren, Fotografen oder beim Herausgeber.