Ergebnisse

Filter ein-/ausblendenFilter ausblenden
?
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
7423 Ergebnisse

Alle Aktionen

Unsere Erfolge

Grafik einer zerrissenen Kette

Pakistan: Professor gegen Kaution frei

Professor Muhammad Ismail wurde am 12. April auf Anordnung eines Gerichts in Peschawar gegen Kaution freigelassen ­ fast drei Monate, nachdem am 2. Februar eine Haftentlassung auf Kaution abgelehnt worden war. Es war zu wochenlangen gerichtlichen Verzögerungen bei seiner Anhörung gekommen. Währenddessen war er trotz eines Covid-19-Ausbruchs im Gefängnis weiterhin in Haft gehalten worden. Die Anklage wegen "Terrorismus-Finanzierung" wurde noch nicht fallengelassen, und ihm droht im Falle einer Verurteilung weiterhin eine lange Haftstrafe. Das Gerichtsverfahren gegen Professor Ismail findet vor einem Antiterrorgericht in Peschawar statt.

Weiterlesen
Ein Mann mit Corona-Maske blickt in die Kamera und lächelt, er macht das Victory-Zeichen

Urgent-Actions-Erfolge Januar bis März 2021

Auch in den vergangenen Monaten haben sich wieder Tausende Menschen an unseren Urgent Actions beteiligt. Ihr Einsatz hat unter anderem dazu beigetragen, dass erneut ein US-Bundesstaat die Todesstrafe abgeschafft hat.

Weiterlesen
Ahmet Altan legt mit ernstem Gesichtsaudruck seine Arme um seinen Sohn und seine Tochter. Sein rechts von ihm stehender Sohn lächelt in die Kamera, seine Tochter schaut lächelt zu ihm.

Türkei: Nach Freilassung von Ahmet Altan müssen weitere Schritte folgen

Amnesty-Generalsekretär Markus N. Beeko erinnert an weitere zu Unrecht inhaftierte Journalistinnen und Journalisten sowie Aktivistinnen und Aktivisten.

Weiterlesen
Zwei Frauen und zwei Männer lächeln mit Blumensträußen in den Händen in die Kamera.

Burundi: Präsident begnadigt Journalist_innen

Bereits am 24. Dezember 2020 wurden die vier Journalist_innen Agnès Ndirubusa, Christine Kamikazi, Egide Harerimana und Térence Mpozenzi freigelassen. Einen Tag zuvor hatte sie der Präsident von Burundi begnadigt. Die vier waren am 22. Oktober 2019 in der Provinz Bubanza willkürlich festgenommen worden, wo sie über gemeldete Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und einer bewaffneten Gruppe berichten wollten. Alle vier arbeiten für Iwacu – eines der wenigen unabhängigen Nachrichtenportale, die noch in Burundi tätig sind.

Weiterlesen
Foto eines fliegenden Kolibris von der Seite(rechts). Im Vordergrund befinden sich ein Pictogram klatschender Hände auf einem gelben Quadrat und ein gelber Balken mit der Aufschrift "Erfolg!" (links).

Umweltschützer_innen erhalten mehr Schutz

Im Februar nahmen die Drohungen gegen Luis Alberto González López massiv zu. Daraufhin forderte Amnesty International, gemeinsam mit anderen Organisationen, Schutzmaßnahmen für ihn und weitere Mitglieder der Umweltschutzorganisation FEDEPESAN. Jetzt wurden die Behörden aktiv: Am 26. Februar informierte der Bürgermeister der Gemeinde Barrancabermeja die Nationale Schutzeinheit über das erhöhte Sicherheitsrisiko, dem der Umweltschützer ausgesetzt ist und erkannte dessen Rolle als Menschenrechtsverteidiger an. Daraufhin wurden die Schutzmaßnahmen verstärkt.

Weiterlesen
Eine Frau sitzt mit einem Notizblock in der Hand auf einer Treppe und blickt in die Kamera.

USA: Andrea Sahouri freigesprochen

Am Abend des 31. Mai 2020 berichtete die Journalistin Andrea Sahouri in Des Moines über eine Black-Lives-Matter-Demonstration. Dabei wurde sie von der Polizei mit Pfefferspray besprüht, abgeführt und in Gewahrsam genommen, obwohl sie mehrfach auf ihre Pressetätigkeit hingewiesen hatte. Am 10. März 2021 hat ein Gericht Andrea Sahouri nun freigesprochen.

Weiterlesen

Termine