Urgent Actions sind die denkbar schnellste und effektivste Form des Eingreifens, um das Leben akut bedrohter Menschen zu schützen. Hier für den Urgent Action-Newsletter anmelden!

Bitte beachten: Allen Personen mit persönlichen Beziehungen in das Zielland einer Urgent Action raten wir, eine Teilnahme zu prüfen. Die Schreiben werden mit deinem vollständigen Namen und Mail-Adresse an die Behörden des jeweiligen Landes gesandt.

JA, ICH SETZE MICH EIN FÜR MENSCHEN IN AKUTER GEFAHR!

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder
Das sind die neusten Urgent Actions:

Unsere Erfolge

Das Bild zeigt eine Menschenmenge mit Protestschildern

Deutschland: Selbstbestimmungsgesetz ist Meilenstein, bleibt aber hinter Anforderungen zurück

Die Verabschiedung des Selbstbestimmungsgesetz ist aus Sicht von Amnesty ein wichtiger und längst überfälliger Schritt.

Weiterlesen
Das Bild zeigt mehrere Menschen mit Protestplakaten

Erfolge Januar - März 2024

Viele inhaftierte Journalist*innen und Aktivist*innen, für die sich Amnesty einsetzt, wurden im ersten Quartal 2024 freigelassen.

Weiterlesen
Das Bild zeigt das Porträtbild eine Mannes

Menschenrechtsverteidiger freigelassen!

Seit 7. März ist der Menschenrechtsverteidiger Dr. Daouda Diallo wieder frei! Der Generalsekretär einer zivilgesellschaftlichen Koalition war am 1. Dezember 2023 von Sicherheitskräften in Zivil in der Hauptstadt Ouagadougou entführt worden. Seitdem war er "verschwunden".

Weiterlesen
Das Bild zeigt einen jungen Mann mit einem Protestplakat "Freiheit für Julian Assange"

Großbritannien/USA: Gericht verhindert vorerst Assanges Auslieferung, Pressefreiheit weiter bedroht

Ein Londoner Gericht hat Julian Assanges Auslieferung von Großbritannien an die USA zumindest vorläufig gestoppt.

Weiterlesen
Das Bild zeigt Sicherheitskräfte mit Waffen, wie sie einen Mann festhalten

Israel/OPT: Palästinensischer Aktivist freigelassen

Der palästinensische Menschenrechtler Munther Amira wurde am 29. Februar aus der Verwaltungshaft im Militärgefängnis Ofer im besetzten Westjordanland entlassen. Er befand sich seit dem 18. Dezember 2023 im willkürlichen Gewahrsam der israelischen Streitkräfte. Am 11. Januar 2024 hatte ein israelisches Militärgericht eine viermonatige Verwaltungshaftanordnung gegen ihn bestätigt. 

Weiterlesen
Porträtfoto von Guhdar Zebari

Journalist freigelassen!

Am 17. Februar ließen die Behörden der irakischen Region Kurdistan Guhdar Zebari nach mehr als drei Jahren willkürlicher Inhaftierung frei. Der kritische Journalist war im Oktober 2020 zusammen mit vier weiteren Journalisten und Aktivisten festgenommen und in einem grob unfairen Verfahren zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Prozess war von schweren Menschenrechtsverletzungen geprägt. Guhdar Zebari sollte bereits im August 2023 freigelassen werden, nachdem seine Strafe umgewandelt worden war. Doch mit Hilfe neuer falscher Anschuldigungen wurde er zu weiteren sechs Monaten Haft verurteilt.

Weiterlesen

Ergebnisse

Filter ein-/ausblendenFilter ausblenden
?
1002 Ergebnisse

Alle Urgent Actions, Erfolge und Follow-ups