Ergebnisse

Show FiltersHide Filters
?
423 Ergebnisse
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
Eine Frau mit einem großen Hut hält viele Briefe hoch und lächelt

Máxima Acuña freut sich über Briefe, die während des Amnesty-Briefmarathons 2016 für sie geschrieben wurden.

Tagtäglich werden die Rechte von Menschen weltweit verletzt. Amnesty International setzt sich für diese Menschen ein: Mit Appellaktionen, Recherchen vor Ort, Länder- und Themenberichten sowie Kampagnen- und Lobbyarbeit. Weltweit beteiligen sich Hunderttausende Menschen an unseren Aktionen. Mit Briefen, E-Mails und Petitionsunterschriften bewirken sie Freilassungen, verhindern Folter, schützen Menschen vor unfairen Prozessen und retten Leben.

Dass dieses gemeinsame Engagement erfolgreich ist, zeigen diese Beispiele.

ERFOLGE

Erfolg Urgent Action Bahrain

Dr. Ali Al-Ekri frei

Der bahrainische Aktivist und Facharzt für Chirurgie ist nach Verbüßung seiner fünfjährigen Gefängnisstrafe freigelassen worden. Er war ein gewaltloser politischer Gefangener.

Aktuell Erfolg Frankreich

Frankreich: Meilenstein für den Schutz der Menschenrechte

Frankreich verpflichtet Unternehmen gesetzlich zur Achtung der Menschenrechte und Umwelt, auch in ihren Tochterunternehmen und Lieferketten. Amnesty International, Brot für die Welt, Germanwatch und Oxfam begrüßen dieses Gesetz.
Erfolg Urgent Action Israel und besetzte Gebiete

Keine neue Verwaltungshaft

Der palästinensische Journalist Muhammed al-Qiq hat den Hungerstreik am 10. März 2017 abgebrochen, da die israelischen Behörden seine Verwaltungshaft nicht erneuern werden. Am 10. April soll er endlich freikommen.

Erfolg Urgent Action Südsudan

Ohne Anklage freigelassen

Der ehemalige Gouverneur des Bundesstaates Wau, Elias Waya Nyipuoch, ist am 14. März ohne Anklage freigelassen worden. Er war seit dem 26. Juni 2016 vom südsudanesischen Militär inhaftiert.

Erfolg Urgent Action Ruanda

Journalist aufgetaucht

Der Journalist John Ndabaras, der seit dem 7. August 2016 in Ruanda vermisst wurde, ist in der Hauptstadt Kigali unbeschadet wieder aufgetaucht. Dort sprach er am 6. März mit lokalen Medien.

Erfolg Urgent Action Indien

Journalist freigelassen

Santosh Yadav wurde am 9. März 2017 nach anderthalb Jahren gegen Kaution freigelassen. Amnesty geht davon aus, dass er aufgrund seiner Arbeit in Adivasi-Gemeinden im Bundesstaat Chhattisgarh zur Zielscheibe der Behörden wurde.

Aktuell Erfolg Deutschland

Algerien, Marokko und Tunesien sind keine "sicheren" Herkunftsstaaten!

Der Bundesrat hat das Gesetz über die Einstufung der Maghreb-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien als "sichere" Herkunftsstaaten abgelehnt. Amnesty begrüßt die Entscheidung und hatte bereits im Vorfeld dazu aufgerufen, gegen den Gesetzesentwurf zu stimmen.
Erfolg Aktuell Aktuell Usbekistan

Muhammad Bekzhanov nach 17 Jahren Gefängnis frei

Er war einer der am längsten inhaftierten Journalisten der Welt: Seit dem 22. Februar ist der Usbeke Muhammad Bekzhanov endlich wieder in Freiheit. 17 Jahre harrte der Journalist in einem usbekischen Gefängnis aus. Amnesty hatte jahrelang für seine Freilassung gekämpft.
Aktuell Erfolg Iran

Hinrichtung von Hamid Ahmadi verhindert!

Der Iraner Hamid Ahmadi sollte hingerichtet werden, obwohl er zum Tatzeitpunkt minderjährig war. Amnesty International organisierte den weltweiten Widerstand gegen das Urteil. Mit Erfolg: Die iranischen Behörden haben nun mitgeteilt, dass sie das Todesurteil nicht vollstrecken werden.