Ergebnisse

Filter ein-/ausblendenFilter ausblenden
?
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
65 Ergebnisse

Alle Petitionen

Unsere Erfolge

Schriftzug "Teilerfolg" auf grauem Hintergrund mit schwarzem Rahmen

Venezuela: Einigung in Strafverfahren

Am 22. Juni erzielten die Menschenrechtler Marino Alvarado und Alfredo Infante eine Einigung mit dem Gouverneur des venezolanischen Bundesstaates Carabobo, der sie wegen Verleumdung angezeigt hatte. Die beiden Männer sind Mitglieder der NGOs Provea bzw. Centro Gumilla, welche einen Bericht über mutmaßliche außergerichtliche Hinrichtungen in Carabobo veröffentlicht und darin Rechenschaftspflicht entlang der gesamten Befehlskette gefordert hatten. Im Rahmen der Einigung sollen Marino Alvarado und Alfredo Infante öffentlich erklären, dass ihre Forderung nach Rechenschaftspflicht sich nicht direkt auf den Gouverneur bezog.

Weiterlesen
Das Foto zeigt eine große Menschenmenge. Im Vordergrund stehen mehrere junge Frauen, die Protestschilder hochhalten und sich anlächeln.

Ukraine ratifiziert Istanbul-Konvention: "Ein historischer Sieg für die Frauenrechte"

Die Ratifizierung ist ein entscheidender Schritt im Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt in der Ukraine.

Weiterlesen
Das Foto zeigt ein Porträt-Foto von Mohamed Salah, der in die Kamera lächelt. Auf dem Foto ist unter anderem noch eine durchtrennte Kette abgebildet.

Ägypten: Mohamed Salah endlich freigelassen

Am 24. April wurde der Journalist Mohamed Salah von den ägyptischen Behörden auf freien Fuß gesetzt. Er war fast zweieinhalb Jahre willkürlich und ohne Anklage oder Gerichtsverfahren in Haft. Er wurde nur aufgrund der friedlichen Ausübung seiner Menschenrechte festgehalten.

Weiterlesen
Porträt eines jungen Mannes. Im Hintergrund befinden sich Pflanzen.

Ägypten: Menschenrechtler endlich frei!

Der ägyptische Menschenrechtsverteidiger Ibrahim Ezz El-Din wurde am 26. April nach 34 Monaten willkürlicher Haft endlich freigelassen. Er war ein gewaltloser politischer Gefangener, der sich lediglich aufgrund seiner friedlichen Menschenrechtsarbeit in Haft befand.

Weiterlesen
Ein junger Mann lächelt und trägt traditionelle Kleidung

Jemen: Luke Symons endlich freigelassen

Am 24. April haben die De-facto-Behörden der bewaffneten Gruppe der Huthi im Jemen den britischen Staatsangehörigen Luke Symons zusammen mit 13 weiteren ausländischen Inhaftierten freigelassen. Luke Symons war am 4. April 2017 von den Huthis an einem Kontrollpunkt im Südwesten des Jemen festgenommen worden. Er war fünf Jahre lang ohne Anklage oder Gerichtsverfahren inhaftiert.

Weiterlesen