Gegen Kaution frei

Diese Urgent Action ist beendet!

Der senegalesische Aktivist Guy Marius Sagna wurde am 3. März gegen Kaution freigelassen, nachdem er drei Monate lang inhaftiert war und zwei Anträge auf vorläufige Freilassung abgelehnt worden waren. Acht weitere Aktivisten, denen ebenfalls „Teilnahme an einer nicht genehmigten Demonstration“ vorgeworfen wird, kamen zwischen Dezember 2019 und Februar 2020 frei. Die Anklagen sind allerdings nicht fallengelassen worden.

Zeichnung von applaudierenden Händen

Sachlage

Am 3. März ordnete der zuständige Untersuchungsrichter an, Guy Marius Sagna gegen Kaution freizulassen. Der Aktivist war am 29. November 2019 festgenommen worden. Die gegen ihn erhobenen Anklagen wegen „Rebellion“ und „Aufruf zu einer nicht genehmigten Versammlung“ sind nach wie vor anhängig. Nach seiner Freilassung bedankte sich Guy Marius Sagna telefonisch bei Amnesty International für den Einsatz der Organisation und die Gefängnisbesuche.

Guy Marius Sagna, Mamadou Diao Diallo, Malick Biaye, Pape Abdoulaye Touré, Babacar Diop, Souleymane Diockou, Ousmane Sarr, Souleymane Ndjim und Fallou Galass stehen weiterhin unter Anklage, obwohl sie lediglich ihr Recht auf friedliche Versammlung wahrgenommen haben.

Souleymane Ndjim wurde am 4. Dezember 2019 gegen Kaution aus der Haft entlassen. Babacar Diop, Malick Diallo Biaye, Mamadou Diallo, Souleymane Diockou und Pape Abdoulaye Touré kamen am 20. Dezember gegen Kaution frei. Zuletzt wurden am 21. Januar Fallou Galass und Ousmane Sarr gegen Kaution freigelassen.

Amnesty International wird die Situation der neun Aktivisten weiter beobachten und gegebenenfalls auf neue Entwicklungen reagieren.

Weitere Aktionen des Eilaktionsnetzes sind derzeit nicht erforderlich. Vielen Dank allen, die Appelle geschrieben haben.

Schlagworte

Senegal Erfolg