Aktivist wieder frei

Diese Urgent Action ist beendet.

Der Aktivist Htin Kyaw wurde aus dem Gefängnis freigelassen, nachdem das myanmarische Militär am 1. September die Anklage gegen ihn und weitere Aktivist_innen und Journalist_innen fallen gelassen hat. Er hätte von vornherein nicht wegen der friedlichen Wahrnehmung seiner Menschenrechte festgenommen werden dürfen.

Wieder frei!

Wieder frei!

Vielen Dank allen, die Appelle geschrieben haben!

Sachlage

Nach der Bekanntgabe des myanmarischen Militärs, dass es die Anklage gegen ihn und weitere inhaftierte Aktivist_innen und Journalist_innen fallen gelassen habe, wurde Htin Kyaw aus dem Gefängnis freigelassen. In der Stellungnahme vom 1. September heißt es: „Um gemeinsam für das nationale Interesse des Landes und seiner Menschen weiterzuarbeiten, hat Tatmadaw entschieden, den Medien und ihren Mitarbeiter_innen zu vergeben und die Anklagen fallenzulassen“.

Htin Kyaw leitet die basisdemokratische Bewegung Movement for Democracy Current Force. Am 26. Oktober 2016 war er festgenommen und gemäß Paragraf 505(a) des Strafgesetzbuchs angeklagt worden, „eine Aussage mit der Absicht gemacht zu haben, Offiziere und Soldaten der Armee zur Meuterei oder anderem Ungehorsam oder dem Nichtnachkommen ihrer Pflichten zu veranlassen“.

Grund für die Inhaftierung von Htin Kyaw war die friedliche Wahrnehmung seiner Menschenrechte und er hätte dafür nicht festgenommen werden dürfen. Amnesty International wird sich weiterhin für die Freilassung von gewaltlosen politischen Gefangenen in Myanmar einsetzen.

Weitere Aktionen des Eilaktionsnetzes sind derzeit nicht erforderlich. Vielen Dank allen, die Appelle geschrieben haben.