Ergebnisse

Filter ein-/ausblendenFilter ausblenden
?
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
377 Ergebnisse

Briefe gegen das Vergessen

Gib einem Gefangenen Hoffnung, schreib einen Brief

Aktuell

Brief gegen das Vergessen Argentinien

Jorge González Nieva

Briefe gegen das Vergessen - Juli 2019

Jorge González Nieva wird seit zwölf Jahren in Untersuchungshaft festgehalten. Als der Taxifahrer aus Buenos Aires am 19. Juli 2006 von der Arbeit kam, nahmen ihn Beamt_innen der Provinzpolizei mit auf die Wache, wo sie ihn schlugen und Geld von ihm forderten....

Brief gegen das Vergessen USA

Alejandra

Am 15. Juni wurde Alejandras Asylantrag abgelehnt und ihre Abschiebung aus den USA angeordnet.

Unsere Erfolge

Hintergrund: Ballons steigen in den Himmel, Vordergrund: Schriftzug "Erfolg!"

Oberstes Gericht setzt 13 Hinrichtungsbefehle aus

Das Oberste Gericht von Sri Lanka hat den Plan von Präsident Maithripala Sirisena vorerst blockiert, die Todesstrafe wieder anzuwenden. Das Gericht verbot alle Hinrichtungen, bis es über mehrere Petitionen gegen deren Verfassungsmäßigkeit entschieden habe. Die nächsten Anhörungen zu diesen Petitionen sollen am 29. Oktober beginnen. Damit sind 13 zum Tode verurteilte Personen nicht mehr in unmittelbarer Gefahr, hingerichtet zu werden.

Weiterlesen
Zwie junge Männer lächeln in die Kamera. Der eine hält einen Daumen, hoch der andere winkt.

Erfolge April - Juni 2019

In den drei Monaten erreichten uns mehrere Freilassungsnachrichten, bei denen die Strafverfolgung nicht eingestellt und die Freilassung an Bedingungen geknüpft wurde. Doch für die Betroffenen macht es einen großen Unterschied, ob sie im Gefängnis oder zuhause sind. Aus den Philippinen erreichte uns ein Brief von Cristina Palabay, für die wir uns mit einer UA einsetzten. Sie ist weiterhin gefährdet, aber unglaublich froh über euren Einsatz. Lest selbst:

Weiterlesen
Hintergrund: Ballons steigen in den Himmel, Vordergrund: Schriftzug "Erfolg!"

Abgeordneter freigelassen

Der Abgeordnete Gilber Caro wurde am 17. Juni vor einem Besuch der Hochkommissarin für Menschenrechte in Venezuela freigelassen. Er war über einen Zeitraum von fast zwei Monaten erst verschwunden, dann willkürlich inhaftiert und schließlich ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft gehalten worden.

Weiterlesen
Hintergrund: Ballons steigen in den Himmel, Vordergrund: Schriftzug "Erfolg!"

Mord an Umweltschützer soll untersucht werden

Unbekannte haben am 20. Februar den mexikanischen Umweltschützer Samir Flores Soberanes erschossen. Jetzt hat der Generalbundesanwalt des Bundesstaates Morelos ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren in dem Fall eingeleitet. Für mehrere Mitglieder der Umweltschutzorganisation, in der Samir Flores Soberanes aktiv war, sollen außerdem Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden.

Weiterlesen
Türkei Landkarte

Nicht mehr in Foltergefahr

Alle Gefangenen, die in der Antiterrorabteilung der Polizei in der Provinz Urfa in Gewahrsam gehalten worden waren, sind inzwischen entweder freigelassen oder in Gefängnisse verlegt worden. Sie waren nach bewaffneten Zusammenstößen zwischen der Polizei und der PKK festgenommen worden. Nach Einschätzung von Amnesty International sind die 13 Personen, die in Gefängnisse überstellt wurden, nicht mehr in Gefahr, gefoltert oder anderweitig misshandelt zu werden.

Weiterlesen
Oyub Titiev sitzt an auf einem Geländer, im Hintergrund eine Flusslandschaft

Oyub Titiev kommt auf Bewährung frei!

Nach fast anderthalb Jahren Gefängnis kommt der tschetschenische Menschenrechtsverteidiger frei. Ein wichtiger Schritt, der jedoch keine Gerechtigkeit schafft.

Weiterlesen

Alle Briefe gegen das Vergessen