Pavitri Manjhi

Pavitri Manjhi in einer Gruppe von Frauen. Sie lacht in die Kamera und zeigt "Daumen hoch".

Pavitri Manjhi 2018

Pavitri Manjhi ist die Vorsitzende des Gemeinderats von Bhengari, einem Dorf im zentralindischen Bundesstaat Chhattisgarh. Die Menschenrechtlerin wirft zwei Privatunternehmen vor, ihre Familie und andere indigene Adivasi um ihr Land betrogen zu haben, um Kraftwerke zu bauen. Die Dorfbewohner_innen berichten, dass sie genötigt wurden, ihr Land an Mittelsmänner der Unternehmen zu verkaufen. Da viele von ihnen bis heute nicht angemessen bezahlt wurden, setzte sich Pavitri Manjhi dafür ein, dass rund 100 Betroffene Anzeige wegen rechtswidriger Enteignung erstatteten. Seither ist sie massiven Einschüchterungen ausgesetzt. Im April 2018 erhielt sie mehrfach Besuch von zwei Männern, die sie aufforderten, die Klagen zurückzuziehen. Sie drohten ihr mit den Worten: „Alle, die dir bei den Klagen geholfen haben, sind Außenseiter. Sie werden dir nicht helfen können, und wir werden sie zum Schweigen bringen.“ Pavitri Manjhi wandte sich zwar an die Polizei, diese leitete bisher jedoch keinerlei Schutzmaßnahmen ein.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den indischen Generaldirektor der Polizei und dringen Sie darauf, dass er sich dafür einsetzt, in Absprache mit Pavitri Manjhi und anderen Betroffenen Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Sicherheit zu gewährleisten und sie vor weiteren Schikanen zu schützen. Bitten Sie ihn außerdem, die Vorwürfe zu untersuchen, wonach Adivasi genötigt und rechtswidrig enteignet wurden, und die dafür Verantwortlichen vor Gericht zu stellen.

Schreiben Sie in gutem Englisch, Hindi oder auf Deutsch an:
Director General of Police, Police Headquarters

Naya Raipur, Chhattisgarh, 492001
INDIEN

(Anrede: Dear Director General of Police / Sehr geehrter Herr Generaldirektor der Polizei)
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 0,90 €)
E-Mail: ps.dgp-cg@gov.in
Twitter: https://twitter.com/CG_Police

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft der Republik Indien
I. E. Frau Mukta Dutta Tomar

Tiergartenstr. 17
10785 Berlin

Fax: 030 – 26 557 000
E-Mail: hoc.berlin@mea.gov.in

(Standardbrief: 0,70 Euro)

Schicken Sie bitte auch Solidaritätsbriefe. Folgenden kurzen Text könnten Sie schreiben:

“We stand with you, Pavitri Manjhi.
From: [Name, Land]”

Adresse:
Pavitri Manjhi

c/o Degree Prasad Chouhan
Convenor, Adivasi Dalit Mazdoor Kisan Sangharsh
Near Lata Sadan, Puri Bagicha, Madhubanpara
Raigarh, Dist. Raigarh
Chhattisgarh, 496001
INDIEN

E-Mail: chouhandprasad@gmail.com

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Name
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Polizeidirektor,

Pavitri Manjhi, die Vorsitzende des Gemeinderats von Bhengari in Chhattisgarh, wird bedroht, schikaniert und eingeschüchtert. Grund dafür ist ihr friedliches Eintreten für die Landrechte indigener Adivasi. Die Menschenrechtlerin setzt sich gegen zwei Privatunternehmen zur Wehr, die offenbar Adivasi im Bezirk Raigarh um ihr Land betrogen haben. Ich weise Sie darauf hin, dass es Aufgabe der Polizei ist, Pavitri Manjhi vor Einschüchterung zu schützen und ihre Menschenrechte umfassend zu sichern. Die Polizei hat jedoch bislang keine ausreichenden Maßnahmen ergriffen. Daher fordere ich Sie auf, in Absprache mit Pavitri Manjhi und anderen Betroffenen Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Sicherheit zu gewährleisten und sie vor weiteren Schikanen zu schützen. Bitte untersuchen Sie außerdem die Vorwürfe, wonach Adivasi genötigt und rechtswidrig enteignet wurden, und sorgen Sie dafür, dass die Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden.

Hochachtungsvoll

Dear Director General,

Pavitri Manjhi, chairwoman of the Bhengari municipal council in Chhattisgarh, is threatened, harassed and intimidated for her peaceful advocacy of the land rights of indigenous Adivasis. Right now, businesses in Chhattisgarh, central India, are trying to take over land that belongs to an Adivasi Indigenous community so that they can make way for two power plants. Members of the community report that they were tricked into selling their land, and those that refused to sell faced threats and intimidation by agents acting on behalf of two private companies. I would like to remind you that it is the police’ responsibility to protect Pavitri Manjhi from intimidation and to safeguard her human rights. However, the police have not yet taken sufficient measures.

I therefore call on you, in consultation with Pavitri Manjhi and others concerned, to take measures to ensure their safety and to protect them from further harassment. Please also investigate allegations that Adivasi were coerced and unlawfully expropriated and ensure that those responsible are brought to justice.

Respectfully

Du möchtest selbst aktiv werden und die Botschaft lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deine Botschaft als PDF-Datei herunterladen oder direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken. Wähle einfach deine bevorzugte Versandmethode und die Sprache, in der du den Brief verschicken möchtest, aus.

Bitte abschicken bis: 28.02.2019

Appell an:

Director General of Police

Police Headquarters

Naya Raipur

Chhattisgarh, 492001

INDIEN

Sende eine Kopie an:

Botschaft der Republik Indien
I. E. Frau Mukta Dutta Tomar

Tiergartenstr. 17
10785 Berlin

Fax: 030 – 26 557 000
E-Mail: hoc.berlin@mea.gov.in