Madagaskar - Clovis Razafimalala

Porträt von Clovis Razafimalala mit Meereshintergrund

Juni 2017

Der Umweltschützer Clovis Razafimalala befindet sich seit dem 16. September 2016 im Gefängnis von Toamasina in Untersuchungshaft. Er hat in der Vergangenheit den Schmuggel von Palisanderholz angeprangert, ein unter den Artenschutz fallendes Edelholz, das illegal aus Madagaskar verschifft wird. Man wirft Clovis Razafimalala vor, während einer Protestveranstaltung zur Plünderung eines Verwaltungsgebäudes und Zerstörung von Unterlagen aufgerufen zu haben. Die Anklagen gegen ihn lauten auf Rebellion, Verbrennung von Verwaltungsakten sowie Zerstörung öffentlicher Dokumente und Güter. Zahlreiche Personen können jedoch bezeugen, dass Clovis Razafimalala sich zum Zeitpunkt der Protestveranstaltung in einem Restaurant in Maroantsetra aufhielt. Er kann also weder an dem Protest teilgenommen noch die ihm vorgeworfenen Taten begangen haben.

Clovis Razafimalala sowie einige Umweltorganisationen sind der Ansicht, dass er wegen seines Engagements für den Umweltschutz ins Visier genommen wurde. Der Rechtsbeistand von Clovis Razafimalala gab an, dass der Antrag seines Mandanten auf eine Freilassung gegen Kaution ohne Begründung abgewiesen wurde, wohingegen andere Personen, die ebenfalls wegen ihrer mutmaßlichen Beteiligung an der Protestveranstaltung festgenommen worden waren, gegen Kaution freigelassen wurden. Das Gerichtsverfahren gegen Clovis Razafimalala hat noch nicht stattgefunden.

Der Umweltschützer hat eine Frau und zwei Kinder, die infolge seiner anhaltenden Inhaftierung in finanziellen Schwierigkeiten sind, da er der Hauptverdiener in der Familie war. Seine Frau versorgt ihn im Gefängnis mit Nahrungsmitteln, was zusätzlich bedeutet, dass sie und ihre beiden Kinder nach Toamasina umziehen mussten. Seit dem Umzug kann das älteste Kind von Clovis Razafimalala nicht mehr zur Schule gehen, da die Familie sich die Schulgebühren nicht mehr leisten kann.

Umweltschützer_innen und andere Aktivist_innen, die wie Clovis Razafimalala Schmuggelaktivitäten anprangern, werden immer wieder willkürlich festgenommen und inhaftiert, um sie mundtot zu machen. 

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den Justizminister von Madagaskar und fordern Sie ihn höflich auf, Clovis Razafimalala umgehend und bedingungslos freizulassen. Dringen Sie auf angemessene Schutzmaßnahmen für Menschenrechtsverteidiger_innen und Umweltschützer_innen und bitten Sie darum, die Rechte auf freie Meinungsäußerung, friedliche Versammlung und Vereinigungsfreiheit in Madagaskar zu respektieren. Fordern Sie zudem eine Untersuchung des illegalen Handels mit Palisanderholz und bitten Sie darum, dass die mutmaßlich Verantwortlichen in fairen Verfahren vor Gericht gestellt werden.

Schreiben Sie in gutem Malagassi, Französisch, Englisch oder auf Deutsch an:
Justizminister
Charles Andriamiseza
Ministry of Justice
43 Rue Joel Rakotomolala
Faravohitra – Antananarivo, MADAGASKAR
(Anrede: Your Excellency / Son Excellence Monsieur le Ministre / Sehr geehrter Herr Minister)
E-Mail: spminjus@yahoo.fr
(Standardbrief Luftpost: 0,90 Euro)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft der Republik Madagaskar
Frau Florence Isabelle Rafaramalala ep. Ratsimba (Geschäftsträgerin a.i.)
Seepromenade 92 
14612 Falkensee
Fax: 033–22 23 14 29
E-Mail: info@botschaft-madagaskar.de
(Standardbrief: 0,70 Euro)

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Name
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.

Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.

Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Minister,

mit großer Sorge habe ich erfahren, dass sich der Umweltschützer Clovis Razafimalala seit dem 16. September 2016 im Gefängnis von Toamasina in Untersuchungshaft befindet. Er hat den illegalen Schmuggel von Palisanderholz aus Madagaskar angeprangert. Man wirft Clovis Razafimalala offenbar vor, während einer Protestveranstaltung zur Plünderung eines Verwaltungsgebäudes und Zerstörung von Unterlagen aufgerufen zu haben. Die Anklagen gegen ihn lauten auf Rebellion, Verbrennung von Verwaltungsakten sowie Zerstörung öffentlicher Dokumente und Güter. Zahlreiche Personen können jedoch bezeugen, dass er sich zum Zeitpunkt der Protestveranstaltung in einem Restaurant in Maroantsetra aufhielt. Er kann also weder an dem Protest teilgenommen noch die ihm vorgeworfenen Taten begangen haben.

Clovis Razafimalala sowie einige Umweltorganisationen sind der Ansicht, dass er wegen seines Umweltaktivismus ins Visier genommen wurde. Der Rechtsbeistand von Clovis Razafimalala gab an, dass der Antrag seines Mandanten auf eine Freilassung gegen Kaution ohne Begründung abgewiesen wurde.

Der Umweltschützer hat eine Frau und zwei Kinder, die infolge seiner anhaltenden Inhaftierung in finanziellen Schwierigkeiten sind, da er der Hauptverdiener in der Familie war. Seine Frau versorgt ihn im Gefängnis mit Nahrungsmitteln, was bedeutet, dass sie und ihre beiden Kinder nach Toamasina umziehen mussten. Seither kann das älteste Kind von Clovis Razafimalala nicht mehr zur Schule gehen, da die Familie sich die Schulgebühren nicht mehr leisten kann.

Ich fordere Sie höflich auf, Clovis Razafimalala sofort und bedingungslos freizulassen. Bitte gewähren Sie umgehend angemessene Schutzmaßnahmen für Menschenrechtler_innen und Umweltschützer_innen und respektieren Sie die Rechte auf freie Meinungsäußerung, friedliche Versammlung und Vereinigungsfreiheit in Madagaskar.

Ich möchte Sie zudem eindringlich bitten, eine Untersuchung des illegalen Palisanderholz-Schmuggels durchzuführen und die Verantwortlichen in fairen Verfahren vor Gericht zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Your Excellency,

I am greatly concerned about the case of Clovis Razafimalala, an environmental rights defender known for denouncing the illegal trafficking of Madagascar’s precious rosewood. He has been in pre-trial detention at Tamatave prison since 16 September 2016, accused of inciting protesters to loot an administrative building and burn the documents that were in it. The charges against him are rebellion, destruction of public documents and goods, and arson of administrative papers. However, according to many witnesses who were present in a restaurant in Maroantsetra where Clovis Razafimalala was having a meal at the time of the protest, he did not lead nor take part in the said protest.

Environmental organisations and Clovis Razafimalala himself believe the reason he is being targeted is because of his environmental activism work. According to Clovis’ lawyer, amongst all those arrested for taking part in the protest, Clovis is the only person whose request for bail has been rejected, and no explanation was given. He is still awaiting trial for the charges against him.

In addition to the emotional suffering endured by his wife and his two children as a result of Clovis Razafimalala's continued detention, they are also in financial difficulty as he had provided the main source of income for the family. His wife has to bring him food in prison, and so she and their two children had to move to Tamatave to be closer to him. Since the move, the older child has been out of school because of the lack of funds to pay for their school fees.

I therefore urge you to release Clovis Razafimalala immediately and unconditionally.

In addition, please provide protection for human rights defenders and environmental activists, and respect the rights to freedom of expression, association and peaceful assembly.

Please ensure that claims of illegal trafficking of rosewood are investigated and those suspected of responsibility are brought to justice in fair trials.

Yours sincerely,

Du möchtest selbst aktiv werden und die Botschaft lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deine Botschaft als PDF-Datei herunterladen oder direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken. Wähle einfach deine bevorzugte Versandmethode und die Sprache, in der du den Brief verschicken möchtest, aus.