Jamaika - Shackelia Jackson

Zeichnung einer Hand mit einer Schleife um den Zeigefinger

Juni 2017

Am 20. Januar 2014 wurde ein Mann namens Nakiea Jackson in Kingston in der Imbissstube, in der er arbeitete, von der Polizei erschossen. Augenzeugenberichten zufolge kamen mehrere Polizist_innen auf der Suche nach einem Mann mit Dreadlocks zu der Imbissstube, und als Nakiea (der Dreadlocks hat) zur Tür hereinkam, betrat ein Polizist mit einer Waffe den Laden. Es folgten zwei Knallgeräusche, woraufhin der leblose Körper von Nakiea Jackson von Polizist_innen aus dem Imbiss und in ein Auto geschleift wurde. 

Unmittelbar darauf kam Shackelia Jackson, die Schwester von Nakiea, aus dem benachbarten Haus der Familie in den Imbiss und riegelte den Laden ab. Bald darauf führte die unabhängige Polizeiaufsichtsbehörde vor Ort eine Untersuchung durch. In der Folge wurde Anklage gegen einen Polizisten erhoben. Doch im Juli 2016 wurde eine gerichtliche Anhörung zur Beweisfeststellung abgebrochen, nachdem ein Zeuge nicht wie vereinbart vor Gericht erschien. Seinen Angaben zufolge fürchtete er sich vor Konsequenzen. Dies bedeutet, dass Shackelia Jackson und ihre Familie nun noch länger auf Gerechtigkeit für den Tod von Nakiea Jackson warten müssen.

Zudem werden sie seither von der Polizei eingeschüchtert, offenbar mit dem Ziel, sie von weiteren Schritten abzuhalten. Die Familie berichtet, im Gerichtssaal eingeschüchtert und schikaniert worden zu sein, und dass polizeiliche Durchsuchungen in ihrer Nachbarschaft oft an den Tagen stattfanden, an denen gerichtliche Anhörungen im Fall von Nakiea Jackson angesetzt waren. Trotz dieser Hindernisse und der im jamaikanischen Justizsystem herrschenden Straflosigkeit kämpft Shackelia Jackson weiterhin dafür, die Wahrheit hinter dem Tod ihres Bruders ans Licht zu bringen und die Verantwortlichen vor Gericht zu stellen.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den Justizminister und dringen Sie darauf, in Absprache mit der Familie von Nakiea Jackson wirksame Schutzmaßnahmen für sie bereitzustellen. Bitten Sie zudem um zusätzliche Mittel für den Special Coroner’s Court (Gericht zur Untersuchung von Todesursachen) für eine umgehende, unabhängige und sorgfältige Untersuchung der rechtswidrigen polizeilichen Tötung von Nakiea Jackson. Fordern Sie ihn auf, dafür zu sorgen, dass die Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden, auch diejenigen mit Befehlsverantwortung. Dringen Sie höflich auf eine Reform des Strafjustizsystems und besseren Zugang zu unabhängigen und unparteiischen Gerichten. Fordern Sie zudem dringend Schutz vor Einschüchterung und Schikane im Gerichtssaal für Zeug_innen und Familienangehörige.

Schreiben Sie in gutem Englisch oder auf Deutsch an:
Justizminister, Delroy Chuck
Ministry of Justice, Commerce Gate
61 Constant Spring Road
Kingston 10, JAMAIKA
(Anrede: Honourable Delroy Chuck, Minister of Justice / Sehr geehrter Herr Justizminister)
Fax: (00 1) 876 906 7665
E-Mail: delroy.chuck@moj.gov.jm
Twitter: @Delroychuckjm
(Standardbrief Luftpost: 0,90 Euro)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft von Jamaika
I. E. Frau Margaret Ann Louise Jobson
Schmargendorfer Straße 32, 12159 Berlin
Fax: 030–85 99 45 40
E-Mail: info@jamador.de 
(Standardbrief: 0,70 Euro)

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Minister,

wie ich erfahren habe, warten Shackelia Jackson und ihre Familie noch immer auf die Aufklärung der Umstände des gewaltsamen Todes von Nakiea Jackson. Er wurde am 20. Januar 2014 in Kingston allem Anschein nach von der Polizei erschossen. Es beunruhigt mich sehr, dass Shackelia Jackson bei ihrem Einsatz, die Todesumstände ihres Bruders ans Licht zu bringen und die Verantwortlichen vor Gericht zu stellen, so vielen Hindernissen begegnet und dass die Familie von zahlreichen Einschüchterungsversuchen durch die Polizei berichtet, obwohl sie lediglich Gerechtigkeit für Nakiea Jackson fordert.

Laut Augenzeugen kamen am Tag seines Todes mehrere Polizist_innen auf der Suche nach einem Mann mit Dreadlocks zu der Imbissstube, in der Nakiea (der Dreadlocks hatte) arbeitete. Ein Polizist mit einer Waffe betrat die kleine Imbissstube. Es folgten zwei Knallgeräusche, woraufhin der reglose Körper von Nakiea Jackson von Polizist_innen aus dem Imbiss und in ein Auto geschleift wurde. Daraufhin wurde gegen einen Polizisten Anklage erhoben. Im Juli 2016 wurde eine gerichtliche Anhörung zur Beweisfeststellung abgebrochen, weil ein Zeuge aus Furcht vor Konsequenzen nicht erschienen war. Die Familie berichtet zudem von Einschüchterungen und Schikanierungen sowohl durch die Polizei als auch im Gerichtssaal.

Ich fordere Sie höflich auf, in Absprache mit der Familie von Nakiea Jackson, wirksame Schutzmaßnahmen für sie bereitzustellen und bitte Sie um zusätzliche Mittel für eine umgehende, unabhängige und sorgfältige Untersuchung der mutmaßlichen rechtswidrigen Tötung Nakiea Jacksons durch die Polizei. Stellen Sie bitte ebenfalls sicher, dass die Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden, auch diejenigen mit Befehlsverantwortung. Ich möchte Sie höflich um eine Reform des Strafjustizsystems bitten. Das umfasst auch einen besseren Zugang zu unabhängigen und unparteiischen Gerichten.

Darüber hinaus bitte ich Sie für Zeug_innen und Familienangehörige dringend um Schutz vor Einschüchterung und Schikane im Gerichtssaal.

 

Mit freundlichen Grüßen

Honourable Delroy Chuck, Minister of Justice,

Amnesty International has brought to my attention the case of Shackelia Jackson, whose brother Nakiea Jackson was killed by security forces in 2014. She and her family are still waiting for justice.

According to witnesses, Nakiea Jackson was shot dead by the police in a cookshop in Kingston, Jamaica, on 20 January 2014. Immediately following the incident, Shackelia Jackson, who was at the family’s home a few metres away, padlocked the shop to preserve the scene. The independent police oversight body arrived shortly after to carry out an independent investigation. One police officer was later charged, but in July 2016 a preliminary inquiry into the case was dismissed after a witness failed to appear in court, later telling the family that they were afraid to do so.

Since that day, Nakiea’s family has faced intense intimidation from the police with the aim of preventing them from seeking justice. They feel they were intimidated and harassed in the courtroom, and police raids of their community often coincided with court dates for Nakiea’s case.

I therefore urge you to provide effective protective mechanisms to Nakiea Jackson’s family, in accordance with their wishes, and to put in place measures to protect witnesses and relatives from intimidation and harassment in the courtroom.

In addition, please provide additional resources to the Special Coroner’s Court with a view to ensure a swift, independent and exhaustive judicial proceeding into the allegation of unlawful killing of Nakiea Jackson by the police, and bring those responsible to justice, including police’s chain of command.

Please continue to urgently reform the criminal justice system to ensure that relatives of people allegedly killed by law enforcement officials have access within a reasonable time to a competent, independent and impartial tribunal.

 

Yours sincerely,

Du möchtest selbst aktiv werden und die Botschaft lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deine Botschaft als PDF-Datei herunterladen oder direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken. Wähle einfach deine bevorzugte Versandmethode und die Sprache, in der du den Brief verschicken möchtest, aus.