Guligeina Tashimaimaiti

Frau sitzt mit ihrem Smarthphone auf einer Bank und lächelt in die Kamera

Guligeina Tashimaimaiti wird seit Dezember 2017 vermisst

Briefe gegen das Vergessen - April 2019

Guligeina Tashimaimaiti ist Doktorandin an der Technischen Universität Malaysia. Zuletzt wurde sie am 26. Dezember 2017 von ihrem Freund Sammy (geänderter Name, um seine Identität zu schützen) am Flughafen Senai International Airport in Malaysia gesehen, von wo aus sie in ihre Heimatstadt im Bezirk Ili der Uigurischen Autonomen Region Xinjiang geflogen ist. Seitdem wird sie vermisst. Vor dem Hintergrund des andauernden und beispiellosen scharfen Vorgehens gegen Uigur_innen und andere ethnische Minderheiten in der Autonomen Region Xinjiang, befürchtet ihre Familie, dass die Doktorandin in einem Umerziehungslager festgehalten wird und Folter und anderen Misshandlungen ausgesetzt ist.

Dieses Jahr am 29. März jährt sich zum zweiten Mal die Einführung der "Antiextremismus-Verordnung", in deren Folge viele Haftanstalten in der Autonomen Region Xinjiang errichtet wurden. Sie tragen Namen wie "Antiextremismuszentrum", "Zentrum für politische Studien" oder "Zentrum für Bildung und Umerziehung". Dort werden Menschen auf unbestimmte Zeit willkürlich inhaftiert und gezwungen, sich Wissen über chinesische Rechtsprechung und Politik anzueignen. Betroffen sind vor allem Uigur_innen und andere vorwiegend muslimische Gruppen, wie Menschen aus Kasachstan oder Kirgisistan.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den Parteisekretär der Autonomen Region Xinjiang-Uigur und dringen Sie darauf, dass er über den Verbleib von Guligeina Tashimaimaiti Auskunft gibt. Er soll außerdem dafür sorgen, dass die sogenannten "Antiextremismuszentren" geschlossen und die willkürlichen Festnahmen von Uigur_innen und anderen Angehörigen muslimischer Minderheiten in der Region gestoppt werden.

Schreiben Sie in gutem Englisch, Chinesisch oder auf Deutsch an:
Parteisekretär der Autonomen Region Xinjiang-Uigur
Chen Quanguo
479 Zhongshan Lu
Wulumuqi Shi, Xinjiang
VOLKSREPUBLIK CHINA
(Anrede
: Dear Secretary / Sehr geehrter Herr Parteisekretär)
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 0,90 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft der Volksrepublik China
Herr Junhui Zhang, Gesandter (Geschäftsträger a.i.)
Märkisches Ufer 54
10179 Berlin
Fax: 030-27 58 82 21
E-Mail: chinaemb_de@mfa.gov.cn oder presse.botschaftchina@gmail.com

Appell an:

Parteisekretär der Autonomen Region Xinjiang-Uigur

Chen Quanguo

479 Zhongshan Lu

Wulumuqi Shi, Xinjiang

VOLKSREPUBLIK CHINA

Sende eine Kopie an:

Botschaft der Volksrepublik China

Herr Junhui Zhang, Gesandter (Geschäftsträger a.i.)

Märkisches Ufer 54

10179 Berlin

Fax: 030-27 58 82 21

E-Mail: chinaemb_de@mfa.gov.cn oder presse.botschaftchina@gmail.com