Abdul Aziz Muhamat

Tage
:
Std
:
Min
Australien_Abdul Aziz Muhamat_2017

Abdul Aziz Muhamat auf Manus Island, Papua-Neuguinea

Abdul Aziz Muhamat war 19 Jahre alt, als er 2013 die Entscheidung traf, sein Heimatland Sudan zu verlassen. Auf dem Weg nach Australien wurde er von den dortigen Behörden aufgegriffen und in eine Hafteinrichtung auf der zu Papua-Neuguinea gehörenden Insel Manus gebracht.

Die australische Regierung verfolgt bereits seit längerer Zeit die Strategie, auf der Grundlage einer Übereinkunft mit der Regierung Papua-Neuguineas, Asylsuchende, die auf dem Seeweg nach Australien gelangen wollen, außerhalb des Landes zu inhaftieren. Derzeit werden ca. 800 Flüchtlinge und Asylsuchende unter menschenunwürdigen Bedingungen in Papua-Neuguinea festgehalten – die meisten von ihnen in drei getrennten Einrichtungen auf der Insel Manus. Zu ihnen gehört Abdul Aziz Muhamat. Der anerkannte Flüchtling hat sich dort zu einem Menschenrechtsverteidiger entwickelt. Inzwischen ist er einer der führenden Sprecher der Inhaftierten und nutzt sein Mobiltelefon, um über die verheerenden Bedingungen in den Hafteinrichtungen zu berichten. Deshalb wird er immer wieder bedroht und eingeschüchtert. Sowohl Papua-Neuguinea als auch Australien haben die Genfer Flüchtlingskonvention ratifiziert und müssen daher sicherstellen, dass Asylsuchende Zugang zu einem umfassenden und wirkungsvollen Asylverfahren haben und nicht willkürlich inhaftiert werden.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den australischen Premierminister, in denen Sie ihn auffordern, sicherzustellen, dass Abdul Aziz Muhamat seine legitimen Menschenrechtstätigkeiten fortsetzen kann, ohne bedroht und eingeschüchtert zu werden. Bitten Sie ihn außerdem, das Vorgehen zu beenden, Asylsuchende und Flüchtlinge außerhalb des Landes zu inhaftieren, und stattdessen Abdul Aziz Muhamat und allen Asylsuchenden und Flüchtlingen ein umfassendes Asylverfahren bzw. die Aufnahme in Australien oder einem sicheren Drittstaat zu gewähren.

Schreiben Sie in gutem Englisch oder auf Deutsch an:
Hon Scott Morrison MP
PO Box 6022
House of Representatives, Parliament House, Canberra ACT 2600
AUSTRALIEN
(Anrede
: Dear Prime Minister / Sehr geehrter Herr Premierminister)
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 0,90 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft von Australien
I. E. Frau Lynette Margaret Wood
Wallstraße 76-79, 10179 Berlin
Fax: 030 – 880 088 210 - E-Mail: info.berlin@dfat.gov.au

(Standardbrief: 0,70 €)

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Name
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder

Dein Appell

In welcher Sprache möchtet du den Brief verschicken? Bitte auswählen

Sehr geehrter Herr Premierminister,

ich wende mich heute an Sie, um Sie auf den Fall von Abdul Aziz Muhamat aufmerksam zu machen, der auf der Insel Manus festgehalten wird.

Abdul Aziz Muhamat war 19 Jahre alt, als er 2013 die Entscheidung traf, sein Heimatland Sudan zu verlassen. Auf dem Weg nach Australien wurde er von den Behörden aufgegriffen und in eine Hafteinrichtung auf der zu Papua-Neuguinea gehörenden Insel Manus gebracht.

Derzeit werden ca. 800 Flüchtlinge und Asylsuchende unter menschenunwürdigen Bedingungen in Papua-Neuguinea festgehalten – die meisten von ihnen in drei getrennten Einrichtungen auf der Insel Manus. Zu ihnen gehört Abdul Aziz Muhamat. Der anerkannte Flüchtling hat sich dort zu einem Menschenrechtsverteidiger entwickelt. Inzwischen ist er einer der führenden Sprecher der Inhaftierten und nutzt sein Mobiltelefon, um über die verheerenden Bedingungen in den Hafteinrichtungen zu berichten. Deshalb wird er immer wieder bedroht und eingeschüchtert. Sowohl Papua-Neuguinea als auch Australien haben die Genfer Flüchtlingskonvention ratifiziert und müssen daher sicherstellen, dass Asylsuchende Zugang zu einem umfassenden und wirkungsvollen Asylverfahren haben und nicht willkürlich inhaftiert werden.

Hiermit bitte ich Sie, sicherzustellen, dass Abdul Aziz Muhamat seine legitimen Menschenrechtstätigkeiten fortsetzen kann, ohne bedroht und eingeschüchtert zu werden. Ich bitte Sie außerdem, das Vorgehen zu beenden, Asylsuchende und Flüchtlinge außerhalb des Landes zu inhaftieren, und stattdessen Abdul Aziz Muhamat und allen Asylsuchenden und Flüchtlingen ein umfassendes Asylverfahren bzw. die Aufnahme in Australien oder einem sicheren Drittstaat zu gewähren.

Mit freundlichen Grüßen

Dear Prime Minister,

I am writing about the case of Abdul Aziz Muhamat, who has found himself trapped on Manus Island as a result of Australia’s offshore refugee detention policy.

Abdul Aziz Muhamat, then aged 19, made the decision to flee his war-torn country of Sudan in 2013 and was directly transferred to the detention centre on Manus Island after attempting to reach Australia by boat to seek protection. Refugees and people seeking asylum have been sent to Manus Island as part of the bilateral agreement between Australia and Papua New Guinea, which has led to nearly 800 refugees and asylum seekers being currently held in Papua New Guinea, mostly in three separate facilities on Manus Island.

Abdul Aziz Muhamat is now one of the leading spokespeople about the grave situation within the detention camps. Using his mobile phone, Aziz shares news, photos and WhatsApp voice memos to make a podcast to expose the cruel reality of Australia’s immigration policy. Because of this, he has faced threats and intimidation.

May I remind you that both Papua New Guinea and Australia have ratified the Geneva Convention on Refugees. I would therefore like to urge the Australian government to end ‘offshore processing’ and to bring Abdul Aziz Muhamat and all refugees and people seeking asylum to Australia or a safe third country. In the meantime, please make sure that Abdul Aziz is able to carry out his legitimate human rights work without being subject to intimidation or threats.

Yours sincerely

Du möchtest die Botschaft lieber per Brief, Fax oder mit deinem eigenen E-Mail-Programm versenden?

Hier kannst du deine Botschaft als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken oder sie direkt über dein eigenes E-Mail-Programm verschicken.

Bitte abschicken bis: 31.03.2019

Appell an:

Hon Scott Morrison MP

PO Box 6022

House of Representatives,

Parliament House, Canberra ACT 2600

AUSTRALIEN

Sende eine Kopie an:

Botschaft von Australien

I. E. Frau Lynette Margaret Wood

Wallstraße 76-79, 10179 Berlin

Fax: 030 – 880 088 210

E-Mail: info.berlin@dfat.gov.au