Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Guinea

Das Land war von einem der schwersten Ausbrüche der Ebola-Infektion seit Entdeckung des Virus im Jahr 1976 betroffen. Im Kampf gegen die weitere Verbreitung des Virus mangelte es an vielen dringend benötigten Ressourcen. Die Sicherheitskräfte gingen regelmäßig mit exzessiver Gewalt gegen die Zivilbevölkerung vor. Journalisten waren Einschüchterungsversuchen ausgesetzt. Der UN-Ausschuss gegen Folter und das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte kritisierten die schlechten und unmenschlichen Haftbedingungen sowie Folter und andere Misshandlungen von Gefangenen. Von der Anklagebehörde des Internationalen Strafgerichtshofs im Jahr 2009 eingeleitete Vorermittlungen waren Ende 2014 noch nicht abgeschlossen. (Stand: 31.12.2014)


Zeitraum eingrenzen

12.05.2017Briefe gegen das Vergessen: Aissatou Lamarana Diallo - Musterbrief Deutsch
12.05.2017Briefe gegen das Vergessen: Aissatou Lamarana Diallo - Musterbrief Englisch
27.04.2017Guinea - Aissatou Lamarana Diallo
24.02.2016Amnesty Report 2016 Guinea
24.02.2016Amnesty Report 2016 Guinea-Bissau
21.12.2015Urgent Action: Weiter in HaftUA-221/2015-2
14.10.2015Urgent Action: Vier weitere InhaftierungenUA-221/2015-1
17.06.2015Urgent Action: FreigelassenUA-133/2015-1
25.02.2015Amnesty Report 2015 Guinea
25.02.2015Amnesty Report 2015 Guinea-Bissau