Sektion der Bundesrepublik Deutschland

Albanien

Familiäre Gewalt war nach wie vor weit verbreitet, und den Opfern wurde nur selten Gerechtigkeit zuteil. Verantwortliche für Folter und andere Misshandlungen gingen weiterhin straffrei aus. In Armut lebende Menschen, darunter auch Roma, hatten trotz anderslautender Zusagen der Regierung nur sehr eingeschränkt Zugang zu angemessenem und bezahlbarem Wohnraum. Eine ehemalige Militärkaserne, die Opfern rechtswidriger Zwangsräumungen vorübergehend als Unterkunft dienen sollte, entsprach nicht den internationalen Standards. (Stand: 31.12.2014)


Zeitraum eingrenzen

24.02.2016Amnesty Report 2016 Albanien
25.02.2015Amnesty Report 2015 Albanien
09.08.2013Urgent Action: Zwangsräumungen bei RomaUA-211/2013-1
05.08.2013Urgent Action: Drohende ZwangsräumungUA-211/2013
22.05.2013Amnesty Report 2013 Albanien
30.05.2012Urgent Action: Roma mit Gewalt verjagtUA-032/2012-3
15.05.2012Urgent Action: Unangemessene UnterkunftUA-032/2012-2
15.02.2012Urgent Action: Provisorische Unterkunft für RomaUA-032/2012-1
02.02.2012Urgent Action: Roma-Siedlung zwangsgeräumtUA-034/2012
01.02.2012Urgent Action: Kein Wohnraum für VertriebeneUA-032/2012