Ergebnisse

Show FiltersHide Filters
?
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
1082 Ergebnisse

Amnesty Journal

09/2013

Amnesty Journal September 2013, Karikatur von Putin

Die dunkle Seite der Macht

Die Menschenrechte haben es schwer in Russland. Der Staat misstraut seinen Bürgern zutiefst. Seit Beginn der dritten Amtszeit von Präsident Putin werden die Handlungsspielräume der Zivilgesellschaft immer enger. Demonstrationen werden verboten oder gewaltsam aufgelöst und mit immer neuen Gesetzen wird die freie Meinungsäußerung beschnitten und das so wichtige Engagement von Nichtregierungsorganisationen.

Alle Artikel in dieser Ausgabe

Amnesty Journal 11/2013 Deutschland

Sing es laut!

Der Musikfilm "Can't Be Silent" ist ein ebenso ­beeindruckender wie bedrückender Film über ­Flüchtlingsleben in Deutschland.
Amnesty Journal 11/2013 Nigeria

Das Schweigen brechen

Yejide Kilankos Roman "Der Weg der Töchter" ­schildert eine Jugend in Nigeria. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Auseinandersetzung mit sexueller ­Gewalt in der Familie.
Amnesty Journal 11/2013 Somalia

Zerrissenes Land

Der somalische Schriftsteller Nuruddin Farah zählt zu den wichtigsten Intellektuellen Afrikas. In allen ­seinen Romanen reflektiert er die Geschichte seines Heimatlandes. So auch in seinem neuen Buch ­"Gekapert".
Amnesty Journal 11/2013 China

"Das Apple-Fließband war härter als andere"

Das neue Sachbuch "iSlaves" versammelt Studien, Stimmen und Einschätzungen zur Situation ­chinesischer Arbeiter in Foxconn-Fabriken. Dort werden Smartphones, Spielkonsolen, Tablets und Laptops produziert.
Amnesty Journal 11/2013 Ägypten

Raus aus Ägypten

Aufgerieben zwischen Staat, Islamisten und ­ökonomischer Krise: Chalid al-Chamissis Roman ­"Arche Noah" erzählt vom seit Jahren anhaltenden Exodus junger Menschen aus Ägypten.
Amnesty Journal 11/2013 Irak

"Leben" gesucht, "Tod" gefunden

Der deutsch-irakische Schriftsteller Abbas Khider über zweieinhalb Jahre Arabischer Frühling, die ­Situation im Irak zehn Jahre nach der Invasion und die Rolle der Intellektuellen.
Amnesty Journal 11/2013 Belarus

Hüterin der Stimmen

Am 13. Oktober wird der belarussischen Schriftstel­lerin Swetlana Alexijewitsch der Friedenspreis des ­deutschen Buchhandels verliehen - einer Literatin, die trotz Repressionen der Regierung Lukaschenkos Tabus wie die Folgen des Afghanistan-Kriegs oder Tschernobyl thematisiert.
Amnesty Journal 11/2013 Türkei

"Die Regierung versucht, jeden Protest zu unterdrücken"

In der Türkei wurden seit Beginn der Gezi-Park-Proteste zahlreiche Menschen inhaftiert, mehrere Personen ­starben. Während die Aufklärung der Todesfälle kaum ­vorankommt, werden friedliche Proteste kriminalisiert. Ein Gespräch mit Andrew Gardner, Türkei-Experte von Amnesty International.
Amnesty Journal 11/2013 Taiwan

Geraubte Jahre

Mehr als zwei Jahrzehnte lang war das "Hsichih-Trio" in Taiwan von der Todesstrafe bedroht. Im vergangenen Jahr wurden die drei Männer schließlich freigesprochen. Jetzt kämpfen sie für eine angemessene Entschädigung.