Ergebnisse

Show FiltersHide Filters
?
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
1082 Ergebnisse

Amnesty Journal

07/2013

Amnesty Journal Juli 2013, Close-Up von Geflüchtetem auf Boot

Flucht nach Europa

Der einzige Weg führt über das Mittelmeer und endet oft tödlich. Doch um nach Europa zu gelangen, bleibt Flüchtlingen keine andere Wahl. Und selbst wenn die gefährliche Reise gelingt: In Griechenland und anderen europäischen Ländern erwarten sie katastrophale Bedingungen.

Alle Artikel in dieser Ausgabe

Amnesty Journal 07/2013 Afghanistan

Unberechenbar

Ali ist ein Rechenkünstler. Ginge es nach ihm, könnte er bald in Deutschland ­Mathematik studieren. Doch dem jungen Flüchtling droht die Abschiebung nach Afghanistan - ein Land, das er nur vom Hörensagen kennt.
Amnesty Journal 07/2013

Agenten der Freiheit

Die sozialen Rechte von Flüchtlingen und die Stärkung der ­Zivilgesellschaft gehörten zu den wichtigen Themen auf der Amnesty-Jahresversammlung in Bochum.
Amnesty Journal 07/2013 Türkei

Der Chor vom Gezi-Park

Die Protestbewegung in der Türkei hat ihren eigenen Soundtrack. Er findet sich im Internet dokumentiert.
Amnesty Journal 07/2013 Irak

Menschliche Trümmer

Kevin Powers hat einen bedrückenden Roman über die US-Invasion im Irak geschrieben. Der Autor hat selbst als Soldat an dem Krieg teilgenommen.
Amnesty Journal 07/2013

Grausame Puppe

Delaine Le Bas gehört zu den prominentesten ­Vertretern der zeitgenössischen Kunst der Sinti und Roma. In ihren Werken verarbeitet die Britin die ­Diskriminierung der größten Minderheit Europas.
Amnesty Journal 07/2013

Widerstand an der Wand

Wandgemälde, Graffiti, Urban Art: Ein neuer Bildband zeigt, wie politisch das Sprayen und Malen im öffentlichen Raum ist - und dass es sich um eine universelle Kunst handelt.
Amnesty Journal 07/2013 Afrika

Besser als der Ruf

Vor 50 Jahren gründeten 30 afrikanische Staaten die Organisation für Afrikanische Einheit (OAE), die Vorläuferin der Afrikanischen Union (AU). In der Öffentlichkeit wird der Kontinent meist im Zusammenhang mit humanitären Krisen oder bewaffneten Konflikten wahrgenommen. Doch die Situation ist längst nicht so eindeutig.
Amnesty Journal 07/2013 Bangladesch

Erst die Moral, dann die Mode

Textilunternehmen in Bangladesch haben fundamentale Sicherheitsbestimmungen missachtet, um billiger produzieren zu können. Die Folgen sind katastrophal. Nun haben NGOs, Gewerkschaften und Parteien in Bangladesch ein ­Abkommen geschlossen, das solche Unglücke künftig ­verhindern soll. Auch westliche Konzerne wollen sich ­daran beteiligen.
Amnesty Journal 07/2013

Bei Panik Knopfdruck

Amnesty International entwickelt mit Menschenrechts­aktivisten und Software-Experten den "Panic Button" - eine Notfall-App für Smartphones. Gefährdete Personen sollen damit schnell und sicher einen Hilferuf abschicken können.