Ergebnisse

Show FiltersHide Filters
?
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
1082 Ergebnisse

Amnesty Journal

03/2012

Amnesty Journal April / Mai 2012, Grafik von Explosion

"Für eine kugelsichere Waffenkontrolle"

Vom Kampfpanzer bis zur Kalaschnikow: Der Handel mit Rüstungsgütern ist ein überaus lukratives Geschäft. In Ländern wie Syrien oder Sudan trägt er jedoch zu schweren Menschenrechtsverletzungen bei. Ein Waffenhandelskontrollvertrag könnte diese unverantwortlichen Exporte unterbinden. Davon müssen sich große Rüstungslieferanten wie Russland und China aber erst überzeugen lassen. Doch auch deutsches Kriegsgerät ist sehr gefragt. Zum Beispiel in Mexiko und Saudi-Arabien.

Alle Artikel in dieser Ausgabe

Amnesty Journal 05/2012

Nicht allzu ernst

Die Folk-Rock-Band Zdob s¸i Zdub aus Moldawien ist vor allem in Osteuropa beliebt. Nun wagt sie sich mit ihrem neuen Album "Basta Mafia!" in den Westen vor.
Amnesty Journal 05/2012

Schwarz-weiße Liebe in Schwarz-Weiß

"Kafka für Afrikaner" ist eine gelungene Graphic ­Novel über die Schwierigkeiten eines westafrikanischen Asylbewerbers im westeuropäischen Alltag.
Amnesty Journal 05/2012

Der Klang der Freiheit

Aus Anlass des 50-jährigen Engagements von ­Amnesty International für die Menschenrechte ­covern über 80 Künstler Songs von Bob Dylan. Mit ihrer CD-Compilation "Chimes of Freedom" ­setzen sie ein Zeichen gegen Zensur und Freiheits­beraubung.
Amnesty Journal 05/2012 Aserbaidschan

Nicht im Sinne der Behörden

Vor dem Eurovision Song Contest gibt sich ­Aserbaidschan als liberales und kunstsinniges Land. Das sehen Künstler und Menschenrechtler in dem Land anders.
Amnesty Journal 05/2012

Rassismus wird spürbar

"Csak a szél - Just the Wind" heißt der diesjährige ­Gewinner des Amnesty-Filmpreises. Ein dichter und außergewöhnlicher Spielfilm über die Situation der Roma in Ungarn.
Amnesty Journal 05/2012 Russland

"Nicht zu viele Illusionen machen"

Ein Gespräch mit der preisgekrönten Literatin Alissa Arkadjewna Ganijewa über das Engagement russischer Künstler gegen Putin.
Amnesty Journal 05/2012

"Wir bleiben ­hartnäckig"

Ein Interview mit Raji Sourani - Menschenrechtler und Vorsitzender des "Palestinian Centre for Human Rights".
Amnesty Journal 05/2012

Nach dem Boom

Um sich als aufstrebende Wirtschaftsmacht zu behaupten, setzt China auf eine pragmatische Wirtschaftspolitik. ­Menschenrechte spielen dabei eine untergeordnete Rolle.
Amnesty Journal 05/2012 Türkei

"Niemand wird als Soldat geboren"

Wer in der Türkei den Kriegsdienst aus Gewissensgründen verweigert, wird verfolgt und inhaftiert. Einer der führenden ­Aktivisten ist der Kriegsdienstverweigerer Halil Savda.