Ergebnisse

Show FiltersHide Filters
?
Meine Filter: Filter deine Inhalte. Mehr dazu
1082 Ergebnisse

Amnesty Journal

08/2011

Amnesty Journal August 2011, Mädchen hält Flagge

Hoffen auf Freiheit

Die arabische Welt wandelt sich rasant. Wenige Monate nach dem Umsturz macht sich aber auch Ernüchterung breit: In Ägypten besitzen die alten Eliten weiterhin viel Einfluss. In Tunesien sind hunderttausende Flüchtlinge gestrandet. Der Traum von einem besseren Leben lässt sich jedoch nicht mehr verbieten. Wie bei den Jugendlichen im Gaza-Streifen. Sie kämpfen mit ihren Mitteln für mehr Freiheit.

Alle Artikel in dieser Ausgabe

Amnesty Journal 09/2011 Israel und bes. Gebiete

"Die beste Form des Widerstands ist gewaltlos"

Im palästinensischen Dorf Bilin koordiniert Abdallah Abu Rahmah schon seit Jahren die Proteste gegen den Grenzzaun, der sich dort quer durch die ­Felder der Dorfbewohner zieht. Dafür saß er sechzehn Monate im Gefängnis. Im März 2011 kam er frei und war kurz darauf zu Besuch in Berlin.
Amnesty Journal 09/2011

Hurra

Mit der Compilation "Our dreams are our weapons" ist nun so etwas wie der Soundtrack zur Revolution in Tunesien und Ägypten erschienen.
Amnesty Journal 09/2011

Im Rausch der Macht

In seinem neuen Buch "Die Lust am Bösen" diskutiert der Schweizer Psychotherapeut Eugen Sorg die ­verstörende These, dass dem Menschen das Ausüben von Gewalt immanent ist.
Amnesty Journal 09/2011

Sex and Drugs and Amnesty

Zum Geburtstag ein Buch - zum 50. Jahrestag der Gründung von Amnesty ist nun ein Buch von engagierten Mitstreitern erschienen.
Amnesty Journal 09/2011

Auf Vatersuche

Der neue Roman des libyschen Schriftstellers Hisham Matar heißt "Geschichte eines Verschwindens". Darin spiegeln sich auch eigene Erfahrungen des ­Autors wider
Amnesty Journal 09/2011

Sartre gegen ­Korruption

Das "Tarmac des Auteurs", ein kleines Hinterhof­theater in Kinshasa, bringt auf die Bühne, was sonst in der Demokratischen Republik Kongo eher selten ist - sozialkritische Kunst.
Amnesty Journal 09/2011 Deutschland

"Die Lager machen die Leute krank"

Bruno Watara musste in den neunziger Jahren aus ­politischen Gründen aus Togo fliehen. Heute hat er in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis - und kämpft für bessere Asylbedingungen.
Amnesty Journal 09/2011

Gleiche Rechte - nicht für alle

Wie steht es mit den sozialen Menschenrechten in ­Deutschland? Dazu befragte der UNO-Sozialausschuss die Bundesregierung. Fazit: Deutschland muss mehr tun, damit sich soziale Benachteiligung nicht über Generationen fortsetzt.
Amnesty Journal 09/2011

Armut ist weiblich

Mädchen und Frauen in Armut sind besonders oft von Menschenrechtsverletzungen betroffen. Amnesty versucht mit verschiedenen Projekten auf ihre Situation aufmerksam zu machen und sie zu unterstützen.