Ergebnisse

Show FiltersHide Filters
?
9 Ergebnisse

Amnesty Journal

Amnesty Journal 06/07 2017 Kasachstan

Unerwünschte Berichte

Die fünf früheren zentralasiatischen Sowjetrepubliken stehen auf der Liste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen seit Jahren ganz weit unten. Finanzieller und juristischer Druck von oben sollen eine kritische Berichterstattung zum Erliegen bringen.
Amnesty Journal 05/2015 Usbekistan

Usbekistan

Vor 10 Jahren wurden hunderte protestierende Menschen vom usbekischen Militär niedergeschossen. Aufklärung fand nie statt - und auch die EU verzichtete darauf, die Schuldigen zu benennen. Ein Beitrag von Marcus Bensmann beleuchtet die Geschehnisse.
Amnesty Journal 05/2015 Usbekistan

Usbekis­tan

Beim Massaker von Andischan starben am 13. Mai 2005 bis zu 500 Menschen. Bis heute gibt es dazu in Usbekistan keine unabhängigen Informationen. Das Amnesty Journal hat mit der usbekischen Journalistin und Menschenrechtlerin Umida Niyazova gesprochen.
Amnesty Journal 01/2014 Deutschland

"Für die Unternehmen ist die Klage ein Schock"

Die Menschenrechtsorganisation "European Center for Constitutional and Human Rights" versucht, mit Musterklagen gegen Menschenrechtsverstöße deutscher Firmen im Ausland vorzugehen. Ein Gespräch mit der stellvertretenden juristischen Leiterin, Miriam Saage-Maaß.
Amnesty Journal 09/2014 Usbekistan

Ohne Gnade

Die Usbekin Dilorom Abdukadirova wurde gefoltert und in zwei Prozessen zu insgesamt 18 Jahren Haft verurteilt - und das nur, weil sie friedlich gegen ihre Regierung demonstriert hatte. Ein Beitrag aus dem Amnesty Journal.
Amnesty Journal 09/2014 Usbekistan

Geschlagen, isoliert und vernachlässigt

In Usbekistan ist Folter weit verbreitet. Der zentral­asiatische Staat ist daher eines von fünf Ländern, auf die sich die weltweite Amnesty-Kampagne "Stop Folter" ­besonders konzentriert.
Amnesty Journal 07/2010 Usbekistan

Harmlos, aber gefährlich

Menschenrechtsaktivisten und unabhängige ­Journalisten müssen in Usbekistan schon seit langem vorsichtig sein. Sie werden bedroht, ­geschlagen, verhaftet und inhaftiert. Viele mussten das Land verlassen. Nun richtete sich die Repression erstmals gegen eine Künstlerin.
Amnesty Journal 04/2010 Usbekistan

Der Zeuge aus dem Foltergefängnis

Für die Ermittlungen gegen die "Sauerland-Gruppe" ­verhörte die Bundesanwaltschaft einen Zeugen in einem usbekischen Gefängnis. Dort wird regelmäßig gefoltert.
Amnesty Journal 04/2009 Usbekistan

Porträt: Saidschachon Sainabitdinow

Fast drei Jahre lang saß Saidschachon Sainabitdinow im Gefängnis. Und das nur, weil er die Wahrheit gesagt hatte. Doch in Usbekistan reicht das oft schon aus, um ins Visier der Behörden zu geraten.

Weitere Informationen

Aktuell

Amnesty Journal Podcast

Der Audio-Podcast des Amnesty Journals versorgt dich regelmäßig mit ausgesuchten Reportagen und spannenden Berichten rund um die Menschenrechte.
Kultur

Das Amnesty Journal wird zum Kunstwerk

Das Amnesty Journal wird zum Kunstwerk: die Künstlerin Rosemarie Trockel hat die Titelseite der Februar/März-Ausgabe gestaltet, die ab Samstag am Kiosk erhältlich ist.
Aktuell Deutschland

Amnesty Video-Podcast

Informationen, Interviews, Kommentare - im Amnesty Video-Podcast sprechen Amnesty Generalsekretärin Monika Lüke und Menschenrechtsverteidiger aus aller Welt zu verschiedenen Menschenrechtsthemen. Hier anschauen und abonnieren!

Mitmachen

6 Ergebnisse aus dem Bereich "Mitmachen"
Erfolg Aktuell Aktuell Usbekistan

Muhammad Bekzhanov nach 17 Jahren Gefängnis frei

Er war einer der am längsten inhaftierten Journalisten der Welt: Seit dem 22. Februar ist der Usbeke Muhammad Bekzhanov endlich wieder in Freiheit. 17 Jahre harrte der Journalist in einem usbekischen Gefängnis aus. Amnesty hatte jahrelang für seine Freilassung gekämpft.