Aktuell Kultur Deutschland 01. Februar 2019

18 Berlinale-Filme für Amnesty-Filmpreis 2019 nominiert

Bekanntgabe des Gewinners am 16. Februar
Ein rundes Logo, auf der linken Seite ist die in Stacheldraht gewickelte Amnesty-Kerze abgebildet, auf der rechten Hälfte der Berlinale-Bär

Die Nominierungen stehen fest: Unter 18 Werken der 69. Berlinale werden Regisseurin Feo Aladag, Schauspielerin Pegah Ferydoni und Markus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland, den Gewinner des diesjährigen Amnesty-Filmpreises küren. Die Jury sichtet Filme der Berlinale-Sektionen Wettbewerb, Forum, Panorama, Generation und erstmals auch in der Perspektive Deutsches Kino.

Der Amnesty-Filmpreis der Berlinale wird dieses Jahr zum 15. Mal vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert. Mit der Auszeichnung würdigt Amnesty die Arbeit von Filmschaffenden, die Menschenrechtsthemen auf besondere Weise abbilden und erleb­bar machen. Bisherige Preisträger waren unter anderem: "Zentralflughafen THF" (2018) von Karim Aïnouz, "La libertad del diablo – Devil's Freedom" (2017) von Everardo González und "Royahaye Dame Sobh – Starless Dreams" von Mehrdad Oskouei sowie "Fuocoammare – Fire at the Sea" von Gianfranco Rosi (beide 2016).

Der Gewinner des Amnesty-Filmpreises wird während der Preisverleihung der unabhängigen Jurys am 16. Februar (Samstag, ab 12 Uhr) im Grand Hyatt Berlin (Marlene-Dietrich-Platz 2, 10785 Berlin) bekannt gegeben.

Matinee mit Berlinale-Direktor

Anlässlich des 70. Jahrestags der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte am 10. Dezember 1948 präsentieren Berlinale-Direktor Dieter Kosslick und Amnesty-Generalsekretär Markus N. Beeko den Film, der auf der diesjährigen Berlinale mit dem Amnesty-Filmpreis ausgezeichnet wird, am 17. Februar bei einer Matinee im Haus der Berliner Festspiele.

 

Wettbewerb

Grâce à Dieu

Francois Ozon

Frankreich 2019

 

Mr. Jones

Agnieszka Holland

Polen/Großbritannien/Ukraine 2019

 

Elisa y Marcela

Isabel Coixet

Spanien 2018

 

Berlinale Special

 

Anthropocene

Jennifer Baichwal, Nicholas de Pencier, Edward Burtynsky

Kanada 2018

 

panorama

 

Buoyancy

Rodd Rathjen

Australien 2019

 

Lemebel

Joanna Reposi Garibaldi

Chile/Kolumbien 2019

 

Talking About Trees

Suhaib Gasmelbari

Frankreich/Sudan/Deutschland/Tschad/Katar 2019

 

Système K

Reanud Barret

Frankreich 2019

 

Midnight Traveler

Hassan Fazili

USA/Großbritannien/Katar/Kanada 2019

 

Skin

Guy Nattiv

USA 2019

 

Forum

Fortschritt im Tal der Ahnungslosen

Florian Kunert

Deutschland 2019

 

Chao

Camila Freitas

Brasilien 2019

 

Khartoum Offside

Marwa Zein

Sudan/Norwegen/Dänemark 2019

 

Forum expanded

 

False Belief

Lene Berg

Norwegen 2019

 

GENERATION

Espero tua (re)volta

Eliza Capai

Brasilien 2019

 

Bulbul Can Sing

Rima Das

Indien 2018

 

By the Name of Tania

Bénédicte Lienard, Mary Jimenéz

Belgien/Niederlande 2019

 

Perspektive deutsches kino

Born in Evin

Maryam Zaree

Deutschland, Österreich 2019

 

Mehr dazu