Präsident
M. Issoufou Mahamadou
Palais Présidentiel
Boulevard de la République
Niamey
NIGER

Mamane Kaka Touda

Sehr geehrter Herr Präsident,

mit Sorge höre ich, dass Mamane Kaka Touda immer noch in Haft ist und keinen Besuch seiner nahen Angehörigen und Tante haben darf. Er wird auch nicht medizinisch versorgt.

Bitte stellen Sie sicher, dass Mamane Kaka Touda umgehend und bedingungslos freigelassen und die Anklagen gegen ihn fallengelassen werden. Das ist vor allem wichtig, weil Niger nun den ersten COVID-19-Fall hat, so dass vor allem Gefangene, die auf engstem Raum inhaftiert sind, einem großen Gesundheitsrisiko ausgesetzt sind.

Stellen Sie bitte außerdem sicher, dass die Haftbedingungen von Mamane Kaka Touda internationalen Standards entsprechen, darunter der ausreichende Zugang zu Wasser und Nahrung und regelmäßiger Kontakt zu seiner Familie. Wenn Besuche aufgrund der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus eingeschränkt werden, müssen diese durch alternative Kommunikationsmöglichkeiten ersetzt werden, z.B. Telefon, Video oder E-Mail.

Gewähren Sie Mamane Kaka Touda bitte die erforderliche medizinische Versorgung.

Mit freundlichen Grüßen