Malik Medjnoun

Malik Medjnoun

Malik Medjnoun

Malik Medjnoun befindet sich seit 1999 in Haft, ohne dass bislang ein Prozess stattgefunden hat. Er war am 28.September 1999 mit der Begründung festgenommen worden, den Sänger Lounes Matoub getötet zu haben. Seit Aufnahme des Verfahrens im Mai 2001 wurde Malik Medjnouns Prozess bis heute immer wieder verschoben. Nach seiner Festnahme wurde er über sieben Monate lang ohne Kontakt zur Außenwelt in einer Kaserne in Algier in Haft gehalten. Er gab an, dass er dort mit dem Griff einer Spitzhacke geschlagen, mit Elektroschocks gequält und gezwungen worden sei, schmutziges Wasser und andere Flüssigkeiten zu trinken. Er war schließlich so geschwächt, dass er nicht mehr aufstehen konnte, und wurde in das Militärkrankenhaus in Blida südlich von Algier gebracht. Im März 2000 wurde Malik Medjnoun zweimal vor Gericht angehört.

An keinem dieser Termine hatte er einen Rechtsbeistand. Zwei Monate später teilte man ihm mit, er sei wegen »Zugehörigkeit zu einer bewaffneten terroristischen Gruppierung« und wegen Mordes an Lounes Matoub angeklagt. Dieser Anklage war die Aussage eines anderen Mannes vorausgegangen, der sein »Geständnis « später aber wieder zurückzog und angab, er hätte es unter Folter abgelegt. Malik Medjnoun befindet sich derzeit im Gefängnis von Tizi Ouzou. Die Umstände des Mordes an Lounes Matoub sind bislang ungeklärt, sein Tod wurde nie ordnungsgemäß untersucht.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den algerischen Präsidenten und fordern Sie die Freilassung von Malik Medjnoun, da die Behörden ihn über zehn Jahre lang nicht vor Gericht gestellt haben. Bitten Sie den Präsidenten, eine umfassende und unparteiische Untersuchung der Foltervorwürfe von Malik Medjnoun zu veranlassen und sicherzustellen, dass der Mord an Lounes Matoub aufgeklärt wird.

Schreiben Sie in gutem Arabisch, Französisch, Englisch oder auf Deutsch an:

His Excellency Abdelaziz Bouteflika
President of Algeria
Présidence de la République
El Mouradia
16000 Algiers
ALGERIEN
(korrekte Anrede: Your Excellency)
E-Mail: President@el-mouradia.dz
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: € 0,75)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:

Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Algerien
S.E. Herr Madjid Bouguerra
Görschstraße 45 –46, 13187 Berlin
Telefax: 030-4809 8716
E-Mail: info@algerische-botschaft.de