Gewerkschafter Mansour Ossanlu

Mansour Ossanlu

Mansour Ossanlu

Der Busfahrer, Gewerkschafter und Menschenrechtsverteidiger Mansour Ossanlu verbüßt im Iran eine Haftstrafe von fünf Jahren. Amnesty International betrachtet ihn als gewaltlosen politischen Gefangenen, der sich nur deshalb in Haft befindet, weil er sein Recht auf Vereinigungsfreiheit friedlich wahrgenommen hat.

Mansour Ossanlu ist Vorsitzender der Gewerkschaft des staatlichen Teheraner Busunternehmens, das der Internationalen Transportarbeiter-Föderation angeschlossen ist. Vor seiner Inhaftierung setzte er sich für die Arbeiterrechte in Teheran ein. Wegen seiner Gewerkschaftsaktivitäten war er bereits zweimal für insgesamt neun Monate inhaftiert. Im Februar 2007 wurde er vor Gericht gestellt und später wegen „Handlungen gegen die nationale Sicherheit“ zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Nachdem er Rechtsmittel eingelegt hatte, reiste er ins Ausland und wurde erneut festgenommen, als er am 10. Juli 2007 von einem Treffen mit internationalen Gewerkschaftskollegen aus Europa zurückkam. Am 30. Oktober 2007 bestätigte ein Teheraner Berufungsgericht die Gefängnisstrafe von fünf Jahren. Es wird jedoch vermutet, dass die Strafe nie offiziell verhängt wurde, wie es das iranische Gesetz verlangt. Ohne ein schriftliches Gerichtsurteil können Mansour Ossanlus Anwälte keine Berufung einlegen.

Amnesty International befürchtet, dass Mansour Ossanlu gesundheitliche Probleme hat und nicht die dringend benötigte medizinische Versorgung erhält. Nach Angaben seiner Frau Parvaneh Ossanlu ist es ihm nicht erlaubt, mit seinen Anwälten zu sprechen, seit er am 31. August 2008 in ein Gefängnis nach Karaj im Westen Teherans verlegt worden ist.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an die Oberste Justizautorität, in denen Sie fordern, dass Mansour Ossanlu sofortige medizinische Versorgung erhält. Fordern Sie, dass alle Anklagepunkte, die wegen seiner Gewerkschaftsaktivitäten gegen ihn erhoben wurden, fallengelassen werden.

Schreiben Sie in gutem Persisch, Französisch, Englisch oder auf Deutsch an

Oberste Justizautorität
His Excellency Ayatollah Mahmoud Hashemi Shahroudi
Head of the Judiciary
Ministry of Justice
Ministry of Justice Building
Panzdah-Khordad Square
Tehran, IRAN
(korrekte Anrede: Your Excellency)
Fax: (00 98) 21 3390 4986
E-Mail: info@dadgostary-tehran.ir (Betreffzeile: FAO Ayatollah Shahroudi)
Standardbrief Luftpost bis 20g: € 1,70

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an

Botschaft der Islamischen Republik Iran
S.E. Herrn Alireza Sheikh Attar
Podbielskiallee 65-67, 14195 Berlin
Fax: 030-8435 3535
E-Mail: iran.botschaft@t-online.de

Beteiligen Sie sich auch an unserer Petition