Amnesty Report Israel und besetzte Gebiete 27. Oktober 2011

Wassernöte

Palästinensern wird der Zugang zu Wasserresourcen vorenthalten

In dem palästinensischen Dorf Susya sind die meisten Zisternen, in denen die Einwohner Regenwasser für die Trockenzeit gesammelt und bevorratet hatten, während der Jahre 1999 und 2001 durch die israelische Armee zerstört worden, ebenso wie die alten Höhlen und Unterkünfte, die den Menschen als Wohnraum dienten. Im November 1999 versiegelte die israelische Armee diese Wohnhöhlen, um ihren weiteren Gebrauch unmöglich zu machen. Außerdem zerstörte sie noch weitere Wohnstätten sowie die Wasserzisternen und vertrieb dann die Dorfbewohner zwangsweise aus dem Gebiet. [...]

Der komplette Bericht unter "Weitere Informationen" zum Download.

Der Bericht kann auch bestellt werden unter http://www.amnesty-hagen.de/html/israel.html bzw. info@amnesty-hagen.de zum Selbstkostenpreis von 5,- EUR.

Mehr dazu

Amnesty Journal 10/11 2017 Deutschland

Die Angst tanzen

Der israelische Choreograf Nir de Volff arbeitet mit geflüchteten syrischen Tänzern in Berlin – eine Auseinandersetzung mit Traumata und Feindbildern.
Aktuell Israel und bes. Gebiete

Für den Schutz der Menschenrechte in den besetzten Gebieten

Anfang Juni jährt sich zum 50. Mal der Jahrestag der israelischen Besatzung des Westjordanlands einschließlich Ost-Jerusalems und des Gazastreifens sowie der syrischen Golanhöhen. Amnesty International fordert die internationale Staatengemeinschaft erneut auf, wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um ihrer völkerrechtlichen Verantwortung gerecht zu werden.
Amnesty Report Israel und bes. Gebiete

Israel und besetzte palästinensische Gebiete 2017

Israelische Streitkräfte töteten 2016 im Westjordanland einschließlich Ost-Jerusalem rechtswidrig palästinensische Zivilpersonen, darunter auch Minderjährige. Sie nahmen Tausende Palästinenser aus den besetzten Gebieten fest, die gegen Israels anhaltende militärische Besetzung demonstrierten, und hielten Hunderte Personen in Verwaltungshaft. Folter und andere Misshandlungen blieben an der Tagesord...
Aktuell Erfolg Indien

Urgent Actions: Erfolge Oktober bis Dezember 2016

Wir möchten gerne erneut allen Appellschreiberinnen und -schreibern herzlich für ihren Einsatz danken. Auch im vierten Quartal 2016 waren in zahlreichen Urgent-Action-Fällen positive Entwicklungen zu verzeichnen. Nachfolgend eine Auswahl der Erfolge von Oktober bis Dezember.
Aktuell Israel und bes. Gebiete

Zwei Jahre Straflosigkeit seit Gaza-Krieg

Zwei Jahre nach dem Gaza-Krieg hat es weder glaubhafte und unabhängige Untersuchungen zu Menschenrechtsverletzungen auf beiden Seiten noch Verurteilungen aufgrund von möglichen Kriegsverbrechen gegeben. Dies kritisiert Amnesty International in einem neuen Briefing.
Amnesty Report Israel und bes. Gebiete

Israel und besetzte palästinensische Gebiete 2016

Im Westjordanland einschließlich Ost-Jerusalem töteten israelische Streitkräfte 2015 rechtswidrig palästinensische Zivilpersonen, darunter auch Minderjährige. Sie nahmen Tausende Palästinenser fest, die gegen Israels anhaltende militärische Besetzung demonstrierten oder in anderer Form dagegen aufbegehrten. Hunderte Personen wurden in Verwaltungshaft genommen. Folter und andere Misshandlungen blie...
Aktuell Afghanistan

Vorwort

Das Jahr 2015 hat die Fähigkeit der internationalen Gemeinschaft, auf Krisen und die massenhafte Vertreibung von Menschen zu reagieren, auf eine harte Probe gestellt und dabei massive Defizite offenbart. Weltweit sind so viele Menschen auf der Flucht wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr.
Amnesty Journal 07/2015 Israel und bes. Gebiete

Kunst auf den Konfliktlinien

Mit seinem neuen Film "Mein Herz tanzt" widmet sich Regisseur Eran Riklis den Arabern, die in Israel leben.