Termine

FEMIZID – jeden dritten Tag: Lesung mit Judith Götz aus " Frauen*rechte und Frauen*hass " am 15.10.2021

Freitag, 15. Oktober 2021, 19.00 Uhr, Einlass: 18:30 Uhr

Lesung

Beschreibung

Judith Götz liest aus Ihrem, beim Verbrecherverlag erschienen Buch " Frauen*rechte und Frauen*hass.

Antifeminismus und die Ethnisierung von Gewalt

Antifeminismus will die Errungenschaften der (queer)feministischen Bewegungen zurückdrehen: durch Begriffsumdeutungen, Angriffe auf reproduktive Rechte, Ressourcen und Gleichstellungsmaßnahmen. Akteur*innen der extremen Rechten, Konservative und die "gesellschaftliche Mitte" treffen sich in einer Ideologie von Frauen*hass und LGBTIQ*feindlichkeit. Sie vereint der Wunsch nach einer binären Geschlechterordnung und einer Männlichkeit, die gemeinhin als »toxisch« bezeichnet wird.

Antifeminismus kann auch tödlich sein: Der Glaube an männliche Vorherrschaft stellt die Basis für sexualisierte Gewalt, Femizide und Terrorismus dar.

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe „FEMIZID – jeden 3. Tag“. Am 23.11.21 folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema, mit den Teilnehmer*innen: Dr. Monika Hauser, Barbara Lochbihler, Prof. Dr. Uta Ruppert, Roland Hertel, Gunda Opfer. Moderation: Antonella Berta, ARD-Journalistin

Schwester Lea Ackermann, Frauenrechtlerin und Gründerin der international tätigen Hilfsorganisationen SOLWODI und SOLGIDI, hat die Schirmherrschaft über die Veranstaltungsreihe übernommen.

 

Das Bundesprogramm Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit, unterstützt die Finanzierung der Veranstaltungsreihe. Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung

Veranstaltungsort

Saal im Roncallihaus
Friedrichstraße 26 - 28
Wiesbaden 65185
Deutschland

Kooperationspartner_innen

frauen museum wiesbaden

Kommunale Frauenbeauftragte Wiesbaden

Wiesbadener Burgfestspiele

Frauenkommunikationszentrum Wiesbaden

Wildwasser Wiesbaden