Termine

Bauzaunausstellung in Bremen Nord - 60 Jahre Amnesty: Wer wir sind, wie wir arbeiten, was wir zusammen erreichen (Teil 1)

ab dem 18.11.

Ausstellung

Beschreibung

Die Ausstellung, die vom 18.10.-18.11. in Bremen-Stadt an vier Orten stand, ist ab dem 18.11. an 2 Orten in Bremen-Nord zu sehen: Am Bahnhofsvorplatz Vegesack und vor der Methodistenkirche Vegesack (Aumunder Heerweg/Georg-Gleistein-Str.)In einer modularen, interaktiven Ausstellung zeigen wir, wofür Amnesty seit 60 Jahren steht: Für den Einsatz für Menschen in Gefahr. In der Ausstellung ist zu sehen, was wir dabei seit 1961 zusammen erreichen konnten. Es wird an besondere Ereignisse für Amnesty und die Menschenrechte erinnert. Natürlich stehen auch hier die Menschen und ihre Geschichten im Vordergrund, für die wir uns eingesetzt haben oder weiter aktiv sind sowie die Menschen, die mit Mut und Menschlichkeit für den Schutz der Menschenrechte eintreten.Über QR-Codes sollen die Besucher_innen der Ausstellung sich direkt an Aktionen beteiligen, Videos anschauen und zusätzliche Informationen finden können.Die Ausstellung kann coronakonform im öffentlichen Raum gezeigt werden. Sie besteht aus speziellen Bannern, die einfach auf Standard-Bauzäunen montiert worden sind. Als Dreieck aufgebaut lädt die Ausstellungen Passant_innen ein, näher zu treten und die Menschen und ihre Geschichten kennenzulernen.

 

1. Am Bahnhofsplatz Vegesack stehen 2 Dreiecke mit folgenden Themen:

a) Wer wir sind, Wie wir arbeiten, Was wir zusammen erreichen.

b) Diskriminierung, für eine starke Zivilgesellschaft, sexuelle Selbstbestimmung

 

2. Vor der Methodistenkirche Vegesack (Aumunder Heerweg/Georg-Gleistein-Str.) mit den Themen: Todesstrafe, Flucht und Asyl, wirtschadftliche und soziale Rechte.

Veranstaltungsort

Bahnofsvorplatz Vegesack
Vegesacker Bahnhofsplatz
Bremen 28757
Deutschland