Termine

Amnesty Menschenrechtspreis 2022 - Abendveranstaltung: 08.06.2022 in Wuppertal

Mittwoch, 08. Juni 2022, 18.30 bis 20.30 Uhr

Veranstaltung

Beschreibung

Wer: Preisträger diesjährigen Menschenrechtspreises von Amnesty International

  • Vertreter Herr Dan Yirga Haile des Ehiopian Human Rights Council (EHRCO) zu Gast in Wuppertal
  • Sprecherin der Koordinationsgruppe Äthiopien/Eritrea  von Amnesty International – Frau Clara Braungart
  • Bezirksteam Amnesty International Bergisches Land - Robert Michael Klein, Hans-Willi Döpp
  • Moderation angefragt: WZ Wuppertal Lothar Leuschen oder Radio Wuppertal

Was:  Informationsabend über Menschenrechte in Äthiopien mit äthiopischer und pan-afrikanischer Musik von "Addis Chill Sounds" Hintergrund zum Amnesty-Menschenrechtspreis

Mit dem Menschenrechtspreis zeichnet die deutsche Amnesty-Sektion alle zwei Jahre Persönlichkeiten und Organisationen aus, die sich unter schwierigen Bedingungen für Menschenrechte einsetzen. Ziel des Preises ist es, das Engagement dieser Menschen zu würdigen, sie zu unterstützen und zu schützen sowie ihre Arbeit in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, die traditionell die “Stiftung Menschenrechte – Förderstiftung Amnesty International” stiftet. 2022 wird der Amnesty- Menschenrechtspreis zum elften Mal verliehen. Bisherige Preisträger waren unter anderem: Seenotrettungscrew Iuventa10 (2020); Nadeem-Zentrum für die Rehabilitierung von Opfern von Gewalt und Folter, Kairo (2018); Alice Nkom, Kamerun (2014); Swetlana Gannuschkina, Russland (2003).

Hintergrund zum EHRCO

Der Äthiopische Menschenrechtsrat (Ethiopian Human Rights Council, EHRCO) ist Preisträger des Menschenrechtspreises 2022 von Amnesty International Deutschland. Die Auszeichnung wird für den selbstlosen und mit persönlichen Gefahren verbundenen Einsatz für die Menschenrechte in Äthiopien verliehen. Der EHRCO wurde 1991 als unabhängige, gemeinnützige und unparteiische Nichtregierungsorganisation gegründet. Er ist damit die älteste unabhängige Menschenrechtsorganisation des Landes.

Der EHRCO hat es sich zum Ziel gesetzt, die Achtung der Menschenrechte, den Aufbau eines demokratischen Systems und die Rechtsstaatlichkeit in Äthiopien zu fördern. Zentraler Tätigkeitsbereich sind Untersuchungen und Berichte über Menschenrechtsverletzungen in Äthiopien. Außerdem bietet der EHRCO Menschenrechtsbildung für zivilgesellschaftliche sowie staatliche Akteur_innen an. Opfer von Menschenrechtsverletzungen können kostenlosen Rechtsbeistand vom EHRCO erhalten, der auch als Beobachter an Prozessen teilnimmt. Zudem hat die Organisation einen Beobachterstatus bei der Afrikanischen Union.

Veranstaltungsort

Citykirche Elberfeld
Kirchplatz 2
Wuppertal 42103
Deutschland