Arbeitnehmer_innenrechte sind Menschenrechte!

Zwei Menschen in Arbeitskleidung mit gelben Warnwesten auf einer Baustelle für ein Stadion. Ihre Gesichter sind verhüllt.

Für die im Schnellverfahren errichtete Infrastruktur der Fußball-WM 2022 werden seit Jahren Baustellenarbeiter_innen aus südasiatischen und afrikanischen Ländern ausgebeutet.

 

Das Recht, Gewerkschaften zu bilden und ihnen beizutreten, ist in internationalen Menschenrechtsabkommen festgeschrieben. Dennoch werden weltweit Menschen, die sich für die Rechte von Arbeitnehmer_innen einsetzen, bedroht und strafrechtlich verfolgt.

Dies betrifft insbesondere auch die Rechte von ausländischen Arbeitskräften. In Katar beispielsweise dürfen sie sich nicht in Gewerkschaften organisieren, um sich gemeinsam für ihre Rechte stark zu machen.

Aber auch in vielen Ländern, in denen es Gewerkschaften gibt, leben Menschen gefährlich, die sich für faire Löhne und gerechte Arbeitsbedingungen einsetzen. Einer von ihnen ist Esmail Abdi. Der iranische Mathematiklehrer und Vorsitzende der Lehrergewerkschaft wurde wegen seiner gewerkschaftlichen Aktivitäten zu insgesamt 16 Jahren Haft verurteilt.

Werde jetzt für Esmail Abdi und Arbeitnehmer_innenrechte in Katar aktiv!

Werde aktiv!

Bereits bei "Mein Amnesty" registriert? Dann bitte hier anmelden.
Adresse
Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen.
Meine Profildaten (Vorname, erster Buchstabe des Nachnamens) dürfen bei Aktionsteilnahme angezeigt werden.
Pflichtfelder
Das sind die Online-Aktionen dieser Kampagne:

Schon dabei

  • Gerd G., vor 2 Stunden
  • Joachim P., vor 3 Stunden
  • Lisa G., vor 6 Stunden
  • Unterstützer_in, vor 21 Stunden
  • Michael J., vor 1 Tag
  • Peter S., vor 1 Tag